Gesetzliche Pflichtangaben auf Rechnungen

G

Bereits seit dem 01. Januar 2004 gelten für das Ausstellen von Rechnungen neue Pflichtangaben. In § 14 UStG wird geregelt, welche Angaben in dem Dokument enthalten sein müssen, damit die Rechnung für das Finanzamt im Fall einer Prüfung nachvollziehbar ist.

Die meisten Unternehmen, Freelancer und Freiberufler wissen, dass das Finanzamt bei unvollständigen Rechnungsangaben kein Pardon kennt und Verstöße gegen die Formvorschriften den Vorsteuerabzug gefährden. Umso erschreckender ist es, wie viele fehlerhafte Rechnungen dennoch im Umlauf sind.

Pflichtangaben für Rechnungen laut § 14 UStG:

  • Vollständiger Name und Anschrift des leistenden Unternehmers
  • Vollständiger Name und Anschrift des Leistungsempfängers
  • (finanzamtbezogene) Steuernummer oder (die vom Bundeszentralamt für Steuern erteilte) Umsatzsteueridentifikationsnummer
  • Bei innergemeinschaftlichen Lieferungen, Handelsvertreter-, Güterbeförderungs- und Bearbeitungsleistungen: USt-IdNr. des Kunden
  • Fortlaufende und eindeutige Rechnungsnummer
  • Leistungsbeschreibung (Menge und handelsübliche Bezeichnung der gelieferten Gegenstände oder Art und Umfang der sonstigen Leistung)
  • Ausstellungsdatum der Rechnung
  • Zeitpunkt der Lieferung bzw. Leistung
  • Nach Steuersätzen und -befreiungen aufgeschlüsseltes Entgelt
  • Im Voraus vereinbarte Minderungen des Entgelts
  • Entgelt und hierauf entfallender Steuerbetrag sowie Hinweis auf Steuerbefreiung
  • Bei Lieferungen neuer Fahrzeuge an Abnehmer ohne Ust-IDNr. Angaben nach § 1b Abs. 2 und 3 UstG
  • Bei Schlussrechnung: vorher vereinnahmte Teilentgelte und auf sie entfallende Steuerbeträge absetzen, falls über Teilentgelte Rechnungen ausgestellt worden sind
  • Hinweis auf Anwendung der Differenzbesteuerung (Reiseleistung, Gebrauchtwaren)
  • Hinweis auf Aufbewahrungspflicht bei Privatpersonen (zwei Jahre)

Enthält eine Rechnung nicht oder nur teilweise die benannten gesetzlichen Pflichtangaben, können u.a. der Vorsteuerabzug oder die komplette Rechnung als Betriebsausgabe vom Finanzamt nicht anerkannt werden. Dann drohen gegebenenfalls hohe Steuernachzahlungen. Daher sollte eine auszustellende bzw. eingehende Rechnung stets auf ihre Vollständigkeit geprüft werden. Als Empfänger dürfen fehlende Angaben auf einer Rechnung auf gar keinen Fall selbst ergänzt oder korrigiert werden. Laut § 14 (4) UStG hat der Empfänger Rechtsanspruch auf eine vollständig und fehlerfrei ausgestellte Rechnung.

Aufbewahrungspflicht

Die Aufbewahrungspflicht von eingehenden sowie gestellten Rechnungen beträgt für Unternehmen 10 Jahre.

Kleinbetragsrechnung

Seit 2007 gelten Rechnungen mit einer Rechnungssumme brutto von bis zu 150 Euro als Kleinbetragsrechnungen. Laut § 33 UStDV bestehen für diese Rechnungen geringere Anforderungen.

Folgende Pflichtangaben müssen auf Kleinbetragsrechnungen stehen:

  • vollständige Name und die Anschrift des Rechnungsausstellers
  • Ausstellungsdatum der Kleinbetragsrechnung
  • Leistungsbeschreibung (Menge und handelsübliche Bezeichnung der gelieferten Gegenstände oder Art und Umfang der sonstigen Leistung)
  • Entgelt und entfallenden Steuerbetrag, Steuersatz oder Hinweis auf Steuerbefreiung

Sonderregelung für Kleinunternehmer

Unternehmen, die im vergangenen Jahr einen Umsatz von 17.5000 € erzielt haben und im laufenden Jahr eine Umsatzgrenze von bis zu 50.000 € nicht überschreiten, können als sogenannte Kleinunternehmer eine vereinfachte Steuererklärung abgeben. Dann sind sie jedoch auch nicht mehr zur Erhebung der Umsatzsteuer beim Kunden berechtigt. Für das Ausstellen einer Rechnung bedeutet das, dass anstelle der errechneten Steuer bzw. des Mehrwertsteuersatzes ein Hinweis auf „Umsatzsteuerfreie Leistungen gemäß § 19 UStG“ vermerkt werden muss. Weitere Informationen rund um die Kleinunternehmerregelung finden Sie hier.

In Kooperation mit Billomat

Über den Autor

freelancermap Team

Das Team von freelancermap stellt aktuelle News, Trends und Ratgeber zum Thema Freiberufler, Freelancer und Selbstständigkeit zur Verfügung.

Von freelancermap Team

Brandneu