Factoring für Freelancer: Anbieter im Vergleich

F

Im freien Projektgeschäft kann es vorkommen, dass der Kunde nicht zahlt: Factoring bietet Freelancern mit der Rechnungsvorfinanzierung eine Lösung, die eine Reihe an Vorteilen mit sich bringt. Wir geben einen Überblick über verschiedene Factoring-Anbieter.

AnbieterGebühr
3,97 %
ab 2,9%
ab 2.5%
ab 0,5%
ab 0,5%
ab 0,7%
ab 2,99%
ab 1,95%

Factoring-Anbieter im Detail

Rechnung48 verfügt über eine Factoring Zulassung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und sorgt damit für Sicherheit und Stabilität. Ihr Kunde begleicht den Rechnungsbetrag direkt an Rechnung48. Innerhalb von 24 Stunden wird nach positiver Bonitätsprüfung Ihres Auftraggebers der Rechnungsbetrag abzüglich der Servicegebühr von 3,97 % auf Ihr Bankkonto überwiesen. Der Service beinhaltet den Ausfallschutz und ein professionelles Mahnwesen.

Pagido bietet Factoring für Freelancer, Selbstständige und kleine Firmen. Hier können Sie Ihre Rechnungen per Post einreichen, online hochladen oder via API einspielen. Der Upload erfolgt über eine sichere Verbindung. Der Anbieter prüft die Rechnung auf formelle Korrektheit und zahlt am übernächsten Bankarbeitstages bis zu 97,1 % aus. Die Gebühren betragen abhängig von Volumen und Bonität ab 2,9% der Rechnungssumme. Das komplette Forderungsmanagement, Inkasso und die Versicherung gegen Insolvenz sind inklusive.

Fundflow verspricht schnelle Liquidität für Freiberufler und kleine Unternehmen. Bei Einreichung der Rechnung werktags vor 10:00 Uhr erfolgt die Überweisung noch am selben Tag. Am nächsten Tag ist die Zahlung damit auf Ihrem Konto. Die Gebühr ab 2.5% der Rechnungssumme beinhaltet einen Gesamtpreis für Finanzierung, Mahnwesen und Ausfallschutz. Nach einer schnellen Registrierung laden Sie unkompliziert Ihre Rechnungen hoch und erhalten anschließend ein Sofortangebot. Für Rechnungen bis 5.000 € genügt eine Identifikation per Video-Telefonat.

Decimo richtet sich ebenfalls bevorzugt an Freiberufler, Selbstständige und kleinere Unternehmen. Dabei können Sie entscheiden, ob Sie die Rechnung vorfinanzieren wollen oder ob Decimo die gesamte Forderung abkaufen soll. Die Gebühren, die bereits ab 0,5% beginnen, sind abhängig von Ihrer Bonität und der Ihres Kunden, sowie dem Zahlungsziel der Rechnung. Mit dem integrierten Generator können Sie Ihre Rechnung bei Bedarf direkt erstellen. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie Ihr Geld innerhalb von 24 Stunden.

Rechnung.de bietet Rechnungsvorfinanzierung für Gewerbetreibende, Freelancer und Unternehmer an. Die Gebühr, welche von der Bonität des Rechnungsstellers und -empfängers abhängt, beginnt bei 0,5%. Der Prozentsatz kann, je nach vereinbarter Frist zur Rechnungsbegleichung oder Zahlungserfahrung, auch höher ausfallen. Nachdem Sie die Rechnung online hochgeladen haben, wird Ihnen die Netto-Factoringgebühr angezeigt. In der Regel dauert die Rechnungsprüfung und -begleichung, wie auch bei anderen Anbietern, rund 24 Stunden.

Billie ist ein Anbieter, der sowohl unechtes als auch echtes Factoring bietet. Die Tatsache, dass es sich hierbei um sogenanntes stilles Factoring handelt, ist ein Vorteil, da Kunden nichts von der Vorfinanzierung erfahren. Sie entscheiden bei jeder eingereichten Rechnung, ob Sie nur das Mahnwehsen (Billie Light), unechtes Factoring (Billie-Classic) oder echtes Factoring (Billie-Premium) inklusive Ausfallschutz und Mahnwesen wählen. Die Liquidität erfolgt in unter 24 Stunden bei einer Gebühr ab 0,7%.

Finiata bietet ebenfalls stilles Factoring ab einer Gebühr von 2,99%. Der Kunde erfährt nicht, dass Sie die Forderung abgetreten haben. Bei der Rechnungsfinanzierung erhalten Kunden innerhalb von 24 Stunden eine Auszahlung auf Ihr Geschäftskonto. Beachten Sie, dass das Ausfallrisiko für eine Forderung nicht von Finiata übernommen wird, ferner besteht kein Mahnwesen oder Inkasso.

FlexPayment weist mit einer niedrigen Einstiegsgröße von bereits 50 Euro auf und ermöglicht es dadurch auch Kleinstunternehmern, von den Vorteilen des Factorings zu profitieren. Sie bekommen innerhalb von einem Arbeitstag den Rechnungsbetrag überwiesen. Die Gebühr beginnt bei 1,95% des Rechnungsbetrags. Prüfgebühren, Schutz vor Zahlungsausfall, Rechnungsversand und Mahnwesen sind inklusive.

Da Zahlungsverzug von Auftraggebern für Freelancer existenzbedrohend sein kann, wird Rechnungsvorfinanzierung auch zukünftig an Bedeutung gewinnen. Um unseren Kunden den bestmöglichen Service zu gewährleisten, setzen wir auf starke Partner: freelancermap-Mitglieder sparen bei rechnung48.de fünfzig Prozent auf die Gebühr der ersten Rechnung.

Über den Autor

Michael Reinhold
Von Michael Reinhold

Brandneu