Was macht ein Information Broker?

W

Information Broker sorgen für die schnelle und zuverlässige Beschaffung von Daten und Informationen in einem Betrieb, machen aber auch auf deren Fehlen aufmerksam. Nicht selten stehen sie dabei unter hohem zeitlichen Druck. Je nach Branche und Datensätzen können diese bereits nach kürzester Zeit veraltet sein, weshalb eine schnelle Bearbeitung höchste Priorität hat.

Berufsbild

Information Broker arbeiten sowohl in der Privatwirtschaft als auch in öffentlichen Institutionen und sind grundsätzlich vergleichbar mit Archivaren oder Bibliothekaren. Durch die immer schnellere Datenwelt sind jedoch die Anforderungen an die Arbeitsgeschwindigkeit und die dabei eingesetzten Werkzeuge gestiegen. Je nach Unternehmen muss ein Information Broker Daten in Zeitfenstern von Minuten akkurat zur Verfügung stellen. Da Informationsverarbeitung ein weites Feld ist, sind sie in vielen Branchen vertreten und verfügen über höchst unterschiedliches Fachwissen.

Übersicht über Aufgaben, Voraussetzungen, Skills und Gehalt eines Information Brokers
Berufsbild Information Broker im Überblick

Aufgaben und Tätigkeiten

Information Broker sind nicht nur dafür verantwortlich, Daten schnell aufzubereiten und zur Verfügung zu stellen sondern auch in der Lage, einen Mangel an relevanten Informationen eigeninitiativ zu erkennen und aufzuzeigen.

Daten bündeln und ordnen sie und stellen sie ihrem Arbeitgeber verständlich, inhaltlich richtig und möglichst so vor, dass der Auftraggeber aus ihnen anwendbare Praxismaßnahmen ableiten kann. Da sich die Mittel der Informationsbeschaffung und -verarbeitung gerade in der heutigen Zeit schnell verändern, ist er zudem mit der stetigen Fortbildung beschäftigt. Information Broker treten zudem als Consultants für Unternehmen auf.

Welche Aufgaben hat ein Information Broker?

  • Daten schnell beschaffen und aufbereiten
  • Daten gebündelt und geordnet zur Verfügung stellen
  • Stetige Fortbildung
  • Beratende Rolle für Unternehmen
Aufgaben eines Information Broker
Diese Aufgaben fallen für einen Information Broker an

Sie suchen einen effizienten Information Broker?

Hard Skills und Soft Skills

Information Broker verfügen über ausgezeichnete analytische Fähigkeiten und sind in der Lage für ihre Recherche eigenständig qualitativ hochwertige Strategien auszuarbeiten und anzuwenden. Branchenspezifisch kennen sie sich mit bestens mit den anzuwendenden Recherchewerkzeugen und Computerprogrammen aus, wissen wo sie relevante Quellen aufspüren können und verfügen über ausgezeichnetes Fachwissen.

Was muss ein Information Broker können?

  • Analytische Fähigkeiten
  • Eigenständiges Ausarbeiten von Recherchestrategien
  • Kenntnisse über Recherchewerkzeuge und Programme
  • Know-how zu relevanten Quellen und Branchenkenntnisse
Skills eines Information Brokers
Diese Skills sollte ein Information Broker mitbringen

Kundenakquise nervt?

Voraussetzungen

Die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt, weshalb sich jeder Dienstleister als Information Broker bezeichnen kann. Ausbildungen sind jedoch trotzdem möglich. Gerade akademische Abschlüsse sind gern gesehen. An Universitäten bereiten Studienfächer wie Informationswissenschaftler und Informationswirt auf den Beruf vor. Ausbildungsmöglichkeiten bestehen als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste. Eine Fortbildung über ein fachspezifisches Studium ist in jedem Fall lohnenswert, um die Kompetenz hinsichtlich eines bestimmten Themas zu erhöhen aber auch ein höheres Gehalt aushandeln zu können.

Voraussetzungen um Information Broker zu werden
Voraussetzungen, die ein Information Broker in der Regel erfüllen muss

Spezialisierung

Da Infobroker in jeder erdenklichen Industrie arbeiten können und über sich selten eine andere Instanz als das Management haben, ist eine Spezialisierung vor allem fachspezifisch möglich und dringend zu empfehlen. Der Markt ist kompetitiv und unabhängig von der Industrie, in der ein Information Broker arbeitet, ist Wissen Macht. Selten trifft dieser Sinnspruch besser zu als in diesem Berufsbild.

Gehalt

Das Gehalt hängt gerade in diesem Berufsbild stark von der jeweiligen Branche und dem Unternehmen ab. Einige Infobroker erzielen hohe Vergütungen, andere Erzielen ein eher durchschnittliches Einkommen. Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 25.000 Euro jährlich. Als durchschnittliches Jahresgehalt sind 35.000 Euro ein guter Richtwert. Topverdiener in großen Unternehmen sind in der Lage mehr als 45.000 Euro brutto im Jahr zu erzielen.

Wie viel verdient ein Information Broker?

Einstiegsgehalt 25.000 Euro
Durchschnittsgehalt 35.000 Euro
Senior Gehalt 45.000 Euro

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Information Brokers beträgt 208 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 1.664 Euro (freelancermap Preisindex – Stand Januar 2020).

Was macht ein…?

Über den Autor

freelancermap Team

Das Team von freelancermap stellt aktuelle News, Trends und Ratgeber zum Thema Freiberufler, Freelancer und Selbstständigkeit zur Verfügung.

Von freelancermap Team

Brandneu