Was macht ein Data Architekt?

W

Ein Data Architekt verbessert die IT-Infrastruktur und ist für Aspekte wie Datenschutz und IT-Sicherheit zuständig.

Berufsbild

Daten Architekten arbeiten mit der Hardware aber auch mit dem Management von Daten. Deshalb überwachen sie Datenquellen und analysieren sie auf bestimmte Gesichtspunkte hin. Dazu nutzen sie sowohl Datenbanken als auch Data Warehousing Tools. In vielen Unternehmen wird diese Aufgabe immer relevanter, weshalb Data Architekten in immer mehr Branchen relevant werden.

Übersicht über Aufgaben, Voraussetzungen, Skills und Gehalt eines Data Architekts
Berufsbild Data Architekt im Überblick

Aufgaben und Tätigkeiten

Neben der Beschaffung von Daten sorgt sich der Data Architekt vor allem um Speicherlösungen in Datenbanken und Data-Warehouses.

Anders als ein Data Engineer, erforscht der Data Architekt nicht nur die Daten, um dazu eine Software zu schreiben sondern entwirft, erstellt und verwaltet Big Data und Cloud-Infrastrukuren. Dabei kooperiert er mit Usern, Systemdesignern und Programmierern.

Welche Aufgaben hat ein Data Architekt?

  • Beschaffen und Verwalten von Daten
  • Untersuchen von Daten
  • Konzeption, Umsetzung und Verwaltung von Speicherinfrastrukturen
  • Schnittstelle zwischen Usern, Systemdesignern und Programmierern
Aufgaben eines Data Architekts
Diese Aufgaben fallen für einen Data Architekten an

Sie suchen einen strukturierten Data Architekt?

Hard Skills und Soft Skills

Da der Data Architekt für das Management enormer Datenmengen zuständig ist und deren Verwaltung übernimmt, muss er in der Lage sein, sich in komplexe Problemstellungen hineinzudenken und zielgerichtet und systematisch an Lösungen arbeiten. Die Planung und Umsetzung einer harmonischen IT-Struktur erreicht er über die Kombination seiner fachlichen Informatikkenntnisse mit Management-Skills. So ist er in der Lage Datenbeschreibungen anzulegen und zu pflegen und beweist Organisationstalent, indem er sich Modellen und Flussdiagrammen bedient. Ein effektiver Data Architekt ist sattelfest hinsichtlich aller Spielarten des Data Modelings, von der Konzeption bis hin zur Datenbankoptimierung. Seine Erfahrung umfasst idealerweise auch die Datenbankadministration und Fähigkeiten in der SQL-Entwicklung.

Auch juristisch sollte er über Grundkenntnisse im Datenrecht verfügen. Dass er außerordentlich gute Programmierkenntnisse mitbringt, versteht sich von selbst. Fast ebenso wichtig ist aber auch die emotionale Intelligenz, denn um seine Ideen gut zu vermitteln, sollte der Data Architekt Teamfähigkeit und ein gewisses Kommunikationstalent mitbringen.

Was muss ein Data Architekt können?

  • Informatik- und Programmierkenntnisse
  • Know-how im Data Modeling
  • Managementskills und juristische Grundkenntnisse
  • Emotionale Intelligenz und Teamfähigkeit
Skills eines Data Architekts
Diese Skills sollte ein Data Architekt mitbringen

Kundenakquise nervt?

Voraussetzungen

Berufsvertreter verfügen über einen akademischen Abschluss in den Bereichen Informatik, Mathematik, Wirtschaftsinformatik oder Ingenieurswissenschaften. Ein Universitätsabschluss ist jedoch nicht Pflicht, denn auch Fortbildungen in Ausbildungsberufen können zum Ziel führen. Selbst Quereinsteiger haben Chancen, wenn sie nachweislich über das Wissen verfügen, große Datenbanken effektiv zu managen.

Voraussetzungen um Data Architekt zu werden
Voraussetzungen, die ein Data Architekt in der Regel erfüllen muss

Spezialisierung

Der junge Berufszweig bietet bisher kaum Fortbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten, auch deshalb, da die Profession des Data Architekten bereits eine Spezialisierung darstellt. Ein weiterer Karriereschritt wäre die Stufe „Big Data Architekt“ oder Chief Digital Officer. Während ein Big Data Architekt nochmals deutlich größere Projekte verwaltet, ist die Position des Chief Digital Officers eine Berufung in die höchste Management-Ebene.

Gehalt

Ein Data Architekt verfügt über gute Verdienstmöglichkeiten. Dennoch variieren die Vergütungen zwischen den Unternehmen und Branchen teils stark. Das Gehaltsspektrum beginnt bei einem Einstiegsverdienst von etwa 36.000 Euro brutto im Jahr. Im Schnitt ist ein jährliches Gehalt von etwa 45.000 Euro die Regel. Wer besonders gut verdient und in einem großen Unternehmen zu guten Konditionen arbeitet, kann teilweise auf über 60.000 Euro brutto pro Jahr und mehr kommen.

Wie viel verdient ein Data Architekt?

Einstiegsgehalt 36.000 Euro
Durchschnittsgehalt 45.000 Euro
Senior Gehalt 60.000 Euro

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines Data Architekten beträgt 81 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 648 Euro (freelancermap Preisindex – Stand Januar 2020).

Q1 Median Durchschnitt Q3
Data Architekt Stundensatz 60 € 75 € 81 € 85 €

Q1 bedeutet, dass 25 Prozent der Gehälter unter diesem Wert liegen. Q3 bedeutet, dass 25 Prozent der Gehälter über diesem Wert liegen. Der Median bezeichnet die Mitte aller Daten; 50 Prozent liegen darüber bzw. darunter. Der Mittelwert ist der Durchschnittswert.

Was macht ein…?

Über den Autor

freelancermap Team

Das Team von freelancermap stellt aktuelle News, Trends und Ratgeber zum Thema Freiberufler, Freelancer und Selbstständigkeit zur Verfügung.

Von freelancermap Team

Brandneu