Die wichtigsten Tech Skills im Jahr 2023

Tech Skills für Freelancer: Mehr Sicherheit und lukrative Aufträge

20. Oktober 2023 / 6 Min /

Unsere Arbeitswelt verändert sich in atemberaubendem Tempo. Digital Literacy, die Fähigkeit, digitalen Werkzeugen gekonnt zu begegnen, ist inzwischen eine grundlegende Anforderung in beinahe jedem Berufsfeld. Künstliche Intelligenz (KI) dringt in immer mehr Bereiche vor und vereinfacht zahlreiche Aufgaben. Dies verdeutlicht, dass Tech Skills nicht mehr nur eine Option, sondern eine entscheidende Notwendigkeit für die Zukunft sind.

Darum sind Tech Skills für Freelancer unerlässlich

Warum sollten sich gerade Freelancer jetzt auf den technologischen Zug schwingen? Hier sind einige Gründe, die diesen Trend erklären und verdeutlichen, warum Tech Skills für Freelancer unerlässlich sind:

  1. Tech Skills als Wettbewerbsvorteil
    Tech Skills werden zum klaren Wettbewerbsvorteil, denn mit Hilfe von KI sowie Grundkenntnissen in Datenanalyse oder Programmierung können bestimmte Aufgaben schneller, effizienter und teils sogar besser erledigt werden. Sie helfen dabei, fundiertere, sicherere Entscheidungen zu treffen, Prozesse zu automatisieren und ganzheitliche Services anzubieten. Im Gegenzug kann die Nicht-Beherrschung von Tech Skills sogar zu einem Wettbewerbsnachteil führen. So ist es beispielsweise möglich, dass die KI schlechte oder falsche Ergebnisse produziert, wenn sie nicht entsprechend bedient und trainiert wird.
  2. Flexibilität und hohe Nachfrage
    In der Regel erhalten Freelancer mal mehr, mal weniger Aufträge, das lässt die finanzielle Sicherheit über das Jahr hinweg schwanken. Doch in der neuen Arbeitswelt haben sie den Vorteil, dorthin gehen zu können, wo ihre Fähigkeiten gefragt sind. Sie sind in der Lage, Lücken in Unternehmen zu füllen und aktuelle Bedarfe zu bedienen, wo sie gerade entstehen. Das führt zu einer konstant hohen Auftragslage. Tech Skills werden überall und in nahezu jeder Branche benötigt, sei es für die Entwicklung von Software, die Durchführung von Datenanalysen oder die Implementierung von KI-Lösungen, aber auch in Bereichen wie Marketing, User Experience-Design oder Business Intelligence spielen sie inzwischen eine große Rolle.
  3. Bessere Verdienstchancen
    Tech-Freelancer haben die Möglichkeit, überdurchschnittliche Einkommen zu erzielen. Laut Freelancer-Kompass 2023 gaben 63 % der Selbstständigen an, mehr zu verdienen als ihre festangestellten Kollegen. Besonders in der IT-Branche sind die Verdienstmöglichkeiten als Freelancer vielversprechend. Dazu kommt, dass in der heutigen Zeit Tech-Jobs in Festanstellung als weit weniger sicher gelten, als noch vor ein paar Jahren. So kam es vor allem in großen Konzernen zuletzt immer wieder zu Massenentlassungen, sobald sich das wirtschaftliche Klima änderte. Hier lohnt es sich also, flexibel im Hinblick auf den Arbeitgeber und den Einsatzbereich zu werden.
entwicklunng tech-positionen
Quelle: LeWagon

Welche Tech Skills können wo angewendet werden?

Freelancer können Tech Skills im Berufsalltag auf vielfältige Weise einsetzen, um die eigene Arbeit zu optimieren und wettbewerbsfähiger zu werden. Hier sind einige Beispiele, wie Tech Skills im Freelancer-Alltag eingesetzt werden können:

  1. Prozesse automatisieren
    Tech Skills ermöglichen es Freelancern, repetitive Aufgaben zu automatisieren. Dies spart Zeit und Ressourcen, die für kreative und strategische Aufgaben genutzt werden können. Beispielsweise können E-Mails automatisch sortiert oder Daten in Berichten automatisch aktualisiert werden.
  2. Eigene Website erstellen und optimieren
    Eine professionelle Online-Präsenz ist entscheidend, um potenzielle Kunden anzusprechen. Mit Tech Skills können Freelancer ihre eigenen Websites erstellen und optimieren, um ihre Dienstleistungen effektiv zu bewerben und Kunden zu gewinnen.
  3. KI für schnelle Ergebnisse nutzen
    Künstliche Intelligenz kann in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, um Aufgaben schneller zu erledigen. Zum Beispiel können KI-Tools bei der Texterstellung, Bildbearbeitung oder der Analyse großer Datenmengen helfen.
  4. Datenanalysen für bessere Entscheidungen
    Tech Skills ermöglichen es Freelancern, Datenanalysen durchzuführen, um fundierte geschäftliche Entscheidungen zu treffen. Die Identifizierung lukrativer Bereiche und die Erarbeitung von Prognosen werden so erleichtert.
  5. Kleine Skripte für verschiedene Zwecke
    Mit Tech Skills können Freelancer kleine Skripte und Anwendungen erstellen, um spezifische Anforderungen zu erfüllen. Das reicht von der Automatisierung von Steuerberechnungen über die Verwaltung von Kundenbeziehungen (CRM) bis hin zu leistungsstarkem Marketing.

Wie kann man Tech Skills erwerben?

Tech- und Coding-Skills können auf verschiedene Weisen erlernt werden, je nach den individuellen Zielen und Präferenzen.

Join the map!

Werde Teil der größten Freelancer Karriere-Plattform im deutschsprachigen Raum.​

Freelancer haben selten Zeit für ein ganzes Studium und brauchen vor allem eins: Praxiserfahrung. Hier sind einige Wege, wie sich Freelancer schnell, unkompliziert und vor allem praxisorientiert weiterbilden können:

  1. Skill-Courses: Online-Kurse und Tutorials sind eine hervorragende Möglichkeit, um die Grundlagen zu erlernen und sich schrittweise zu verbessern. Diese Ressourcen bieten strukturierte Lerninhalte und ermöglichen es, im eigenen Tempo voranzukommen. Sie eignen sich besonders gut, wenn man die Grundlagen eines bestimmten Tech-Bereichs verstehen möchtest. Dabei kannst du genau die Themen wählen, die gefragt und für dich relevant sind, z. B. Data Analytics, Python & Machine Learning oder Web Analytics & Tracking.
  2. Coding-Bootcamps: Für diejenigen, die in kürzester Zeit intensiv lernen möchten, sind Bootcamps eine ausgezeichnete Wahl. Diese Programme bieten ein immersives und praxisorientiertes Lernerlebnis und sind darauf ausgerichtet, Teilnehmende in kurzer Zeit fit für die Anforderungen des Arbeitsmarktes zu machen. Man profitiert von zertifizierten Lerninhalten, Unterstützung durch erfahrene Lehrkräfte und persönlichen Karriere-Coachings.
  3. Mentoren und Communitys: Der Austausch mit Gleichgesinnten und Experten ist eine weitere effektive Möglichkeit, Tech Skills zu erlernen. Mentoren können wertvolles Feedback und Anleitung bieten, während in Communitys die Gelegenheit besteht, Wissen zu vertiefen und von den Erfahrungen anderer zu lernen. Dieser soziale Aspekt des Lernens kann die Fähigkeiten eines Freelancers erheblich stärken.

Welcher der oben genannten Wege gewählt wird, hängt immer auch von den individuellen Zielen und Präferenzen ab. Das heißt: In welchem Bereich soll die Vertiefung stattfinden und wie tief gehend soll das neue Wissen sein? Ob durch Skill-Courses, Bootcamps, oder den Austausch in Communitys – der Return on Investment ist bei Tech Skills in der Regel recht zügig erreicht. Tech-Ausbilder wie Le Wagon verbinden all diese Elemente durch das Zusammenbringen von intensiven Bootcamps für Quereinsteiger, Weiterbildungskursen, einer lebenslang zugänglichen Lernplattform sowie einem globalen Netzwerk von Tech-Experten und Partnerunternehmen.

freelanceranteil der globalen erwerbstätigen
Quelle: LeWagon

Fazit

Tech Skills sind in der heutigen Arbeitswelt von entscheidender Bedeutung. Freelancer haben den Vorteil, flexibel auf die steigende Nachfrage nach diesen Fähigkeiten reagieren zu können. Es eröffnet sich nicht nur die Möglichkeit, als Freelancer mehr zu verdienen, sondern auch, die eigene Arbeit zu optimieren und den stetig wachsenden Einsatz von Technologie zu bewältigen. Unabhängig davon, ob bereits eine Tätigkeit in technischen Rollen besteht oder ob es der Start in die Welt der Tech-Freelancer sein soll, sind Tech Skills der Schlüssel zum Erfolg in der Arbeitswelt von 2023 und darüber hinaus. Es ist an der Zeit, sich auf die KI-Welle zu stürzen und ein Stück vom Kuchen abzubekommen.

Jetzt registrieren

Weitere spannende Artikel

Wie künstliche Intelligenz die Arbeitswelt von Freelancern verändert  

2. November 2023 – Als Freelancer und Experte auf deinem Gebiet, weißt du, dass sich die Branche stets weiterentwickelt. Dazu trägt vor allem Artificial Intelligence (zu deutsch: künstliche Intelligenz) bei, die aus dem Alltag vieler Freelancer und Unternehmen nicht mehr wegzudenken ist. ChatGPT & Co. sind bereits heute alltägliche Tools, die Teil der Arbeitswelt geworden sind.

Die Top 10 KI-Tools für Freelancer 2023 

30. Oktober 2023 – Künstliche Intelligenz hat unsere Geschäftswelt, auch die von Freelancern und Selbstständigen, im Sturm erobert. Doch hilft sie auch bei der täglichen Arbeit? Im nachfolgenden Artikel zeigen wir, welche Tools für Freiberufler absolute “Game Changer” sind.

Data Scientist: Positionierungschancen durch Top-Skill-Radar

21. Februar 2024 – Überall dort, wo große Datenmengen generiert werden, haben Firmen Interesse daran, aus diesen Daten zu lernen und die bestehenden Prozesse zu optimieren. Hier kommen die gefragten Data Scientists ins Spiel, um Big Data in aussagekräftige Analysen umzuwandeln. Doch welche Skills benötigen selbstständige Data Scientists, um auf dem aktuellen Berufsmarkt zu bestehen?