Peter Schreiber nicht verfügbar bis 01.09.2018

Peter Schreiber

Softwareentwicklung Java/JavaEE JavaScript und iOS

nicht verfügbar bis 01.09.2018
Profilbild von Peter Schreiber Softwareentwicklung Java/JavaEE JavaScript und iOS aus Ingolstadt
  • 85051 Ingolstadt Freelancer in Deutschland
  • Abschluss: Quereinsteiger ohne Studienabschluss
  • Stunden-/Tagessatz: 75.00 €/Std.
    Bei Vororteinsatz 80 km um Ingolstadt
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 17.07.2017
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Peter Schreiber Softwareentwicklung Java/JavaEE JavaScript und iOS aus Ingolstadt
SKILLS

Erfahrungen im Bereich

    •    Anwendungs- und Systemprogrammierung
    •    GUI-Entwicklung
    •    Qualitätssicherung, Test
    •    Mobile Applications (iOS)

Methoden

    •    Objektorientierte Analyse, Design, Programmierung (OOA,OOD)
    •    UML
    •    Scrum

Tools/IDE

    •    Eclipse: Gute Kenntnisse
    •    IntelliJ: Sehr gute Kenntnisse
    •    XCode: Sehr gute Kenntnisse
    •    AppCode: Gute Kenntnisse
    •    Netbeans: Grundkenntnisse

Build/Dependency Management

    •    Ant: Grundkenntnisse
    •    Maven: Gute Kenntnisse
    •    Cocoapods: Gute Kenntnisse

VCS

    •    CVS: Grundkenntisse
    •    SVN: Gute Kenntisse
    •    Git: Gute Kenntnisse

Applicationserver

    •    Jboss 3.x/4.x/5.x/8.x (Wildfly): Grundkenntnisse (Anwendung)
    •    Glassfish 3.x/ 4.x: Grundkenntnisse (Anwendung)

Frameworks/Libraries


Java


    •    J2SE(1.4-8.0): Sehr gute Kenntnisse
    •    Hibernate: Gute Kenntnisse
    •    JavaEE: Gute Kenntnisse
    •    EJB3: Gute Kenntnisse
    •    JPA2: Gute Kenntisse
    •    CDI: Grundkenntnisse
    •    JSF 2.x: Gute Kenntnisse
    •    JUnit: Gute Kenntnisse
    •    PrimeFaces: Gute Kenntnisse
    •    Vaadin 6/7: Gute Kenntnisse

Javascript

    •    ES5: Gute Kenntnisse
    •    ES6: Grundkenntnisse
    •    Angular JS: Gute Kenntnisse
    •    Angular 2/4: Grundkenntnisse
    •    Grunt: Gute Kenntnisse
    •    Bower: Gute Kenntnisse
    •    Node.js / npm: Gute Kenntnisse
    •    JSON: Gute Kenntnisse

iOS (Version 5-11)

    •    Foundation: Gute Kenntnisse
    •    UIKit: Gute Kenntnisse
    •    CoreData: Gute Kenntnisse
    •    Swift (1-3): Gute Kenntnisse
    •    Objective C: Gute Kenntisse
    •    Autolayout: Gute Kenntnisse

REFERENZEN

04.2016 - 07.2017
Tätigkeit: Java(Script) Entwicklung (freiberuflich)
Firma: Media Saturn IT Services GmbH
Branche: Handel 

Frontendentwicklung mit Angular JS

Implementierung und Design eines Frontends zur Auswertung und Konfiguration von Zahlungseingängen verschiedener Paymentprovider.

Aufgaben:


Technologien:

AngularJS, JavaScript, Grunt, node.js / npm, Sass, Bower, Bootstrap, Java 1.8,  JSON, RESTEasy, Confluence, JIRA, Scrum, Stash, Git, Jenkins, IntelliJ IDEA, WildFly, Oracle, Flyway, Maven
 

09.2012 - 04.2016
Tätigkeit: Java Entwicklung (freiberuflich)
Firma: Media Saturn Deutschland
Branche: Handel

Frontend- und Backendentwicklung Java / Vaadin (Fullstack)

Entwicklung verschiederner Tools für den Backoffice-Bereich. Die Projekte wurden im Scrum Vorgehensmodel durchgeführt.

Aufgaben:
Technologien:

Java 6/7, JPA 2.0 (Hibernate), Vaadin 6/7, Git, MySQL, Scrum
 

12.2012 -
Tätigkeit: iOS Entwicklung
Firma: sprola software (selbst)
Branche Handel

Von mir gibt es derzeit 3 Apps im Apple AppStore:

Sprola Orders

Sprola Orders ist ein Tool für kleine Einzelhändler für das iPad und iPhone. Mit dieser App können Bestelllisten zusammengestellt werden. Diese dienen dann als Vorlage für neue Bestellungen beim Lieferanten. Hat der Händler seine Bestellung erfasst, wird diese per Email an den Lieferanten gesendet.
Die App kann im AppStore unter "Sprola Orders" geladen werden.
Das Projekt wird derzeit überarbeitet. Es wird auf Swift umgestellt und soll eine Server Connection erhalten, damit Bestelllisten am Server gespeichert und abgerufen werden können.

Sprola Invoice

Sprola Invoice ist eine App für das iPad um Rechnungen für Selbständige und Kleingewerbetreibende zu erstellen. Die Rechnungen werden als PDF erstellt und können per AirPrint ausgegeben, und/oder als PDF in Dropbox gespeichert werden.
Die App steht im AppStore unter "Sprola Invoice".

Scrum Timer

Der Scrum Timer ist eine App für iPad und iPhone. Mit ihr lassen sich die Sprechzeiten der einzelnen Teilnehmer beim Daily im Auge behalten. Die Sprechzeit für jeden Teilnehmer lässt sich einstellen. 
Zusammen mit iPhone und der Apple Watch lässt sich der Scrum Timer auch von der Apple Watch aus bedienen. In diesem Projekt wurde erstmals mit dem Adaptive Layout gearbeitet. Damit ist es möglich ein Layout für iPad und iPhone zu verwenden. 


Technologien:

iOS 6-10, XCode 4-8, iPad, iPhone, Objective-C, Swift 1-3, Cocoapods, CoreData, Adaptive Layout, Autolayout, Storyboard, WatchOS 1/2, UIKit, StoreKit
 

01.2012 - 12.2015
Tätigkeit: Java Entwicklung
Firma: sprola software (selbst)
Branche Handel

Belegwesen für Getränkelieferanten

Konzeption und Erstellung eines Belegwesens für Getränkelieferanten basierend auf EJB 3.1 und JSF 2.1. Dieses Produkt ist einen Eigenentwicklung. Ich bin deshalb von der Datenbank bis zum Frontend für alle Schichten verantwortlich. Das Ziel dieser Anwendung ist es, dem Benutzer eine schnelle und einfache Möglichkeit zu geben, Bestellungen zu erfassen, Rechnungen aus Bestellungen zu erstellen und einen Überblick über die bestellten, ausgelieferten und berechneten Waren eines Kunden zu erhalten.
Die Architektur ist eine Mehrschichtarchitektur, bestehend aus Persistenzschicht (JPA), Businessschicht (EJB) und der Web GUI (JSF). GUI seitig wurde Ajax eingesetzt, um die Interaktionen mit dem Benutzer zu verbessern.


Technologien:

Java 6, EJB 3.1, JPA 2.0 (EclipseLink), JSF 2.1 (Mojarra), CDI(Weld), Git, Glassfish 3.1.2, Maven, Eclipse, FOP, MySQL, PrimeFaces
 

11.2010 - 09.2012
Tätigkeit: Java Entwicklung (Freiberuflich)
Firma: Infineon / Intel Mobile Communications GmbH
Branche: Dienstleistung

Webtool für Commitmanagement

Die Aufgabe war die Entwicklung eines Tools zur Koordinierung der Entwickler Commits in das zentrale VCS und die Anbindung an ein bestehendes Tool zur Projektverwaltung. Ich war verantwortlich für die Architektur, Entwicklung und GUI Gestaltung.

Die Anforderung war dieses Tool sowohl als Webanwendung, als auch als Eclipse - Plugin zu implementieren. Das Projekt wurde mit Java/J2EE Technologien umgesetzt. Als Applicationserver wurde ein Glassfish Server eingesetzt. Der Webclient wurde mit Java Server Faces realisiert. Die gesamte Businesslogic befand sich zentral in Sessionbeans auf dem Applicationserver. Der Eclipseclient verband sich über eine JAX-RS Schnittstelle mit dem Server. Durch diese Schnittstelle war es auch möglich, dass andere Anwendungen mit den Diensten arbeiten konnten.

Technologien:

Java 6, EJB 3.1, JPA 2.0, JSF 2.0, PrimeFaces, Git, Glassfish 3.1, JSON, XML, Ant, Eclipse, Jersey (JAX-RS)
 

11.2009 - 10.2010
Tätigkeit: JAVA Entwicklung (Freiberuflich)
Firma: NCR GmbH
Branche: Handel

Entwicklung und Bugfixing

Meine Aufgabe war das Bugfixing und die Implementierung weiterer Features einer bestehenden Backofficeanwendung nach den Anforderung des Kunden. Die Präsentationsschicht war eine Webanwendung mit Java - Applets. Die Persistenzschicht bestand aus einem eigenen firmeninternen Framework.

Des Weitern war meine Aufgabe die Erweiterung und das Bugfixing eines Tools zur automatischen Abarbeitung von Hintergrundprozessen, z.B. zum Import und Export der Kassendaten als XML oder Textdatei. Für diese Anwendung wurden Module erstellt, die abhängig vom Status anderer Module oder bestimmten Controlldateien ausgeführt wurden. Über eine Swing GUI konnte der Status der Module überprüft und Abhängigkeiten konfiguriert werden. Die Module verwendeten für ihre Aufgaben verschiedene Technologien. Für den Datenbankzugriff wurde z.B. teils JDBC, teils Hibernate verwendet.

In diesem Projekt wurde ein Großteil der Aufgaben in reinem J2SE umgesetzt. Vereinzelt kamen in verschiedenen Bereichen Technologien, wie z.B. Hibernate zum Einsatz.


JAVA 1.3/1.5/1.6, Log4J, Eclipse, SVN, XML, Hibernate, Applets, MSSQL, Bugzilla, Postgres
 

11.2006 - 04.2011

Tätigkeit: Entwicklung/Architektur (eigenes Projekt)
Firma: [Name auf Anfrage]
Branche: Dienstleistungen

[URL auf Anfrage]

Umsetzung einer Internetplattform für Handwerker in Flex3. Hier handelte es sich um ein eigenes Projekt. Ich war verantwortlich für Analyse, Architektur, Implementierung, Wartung/Deployment des Servers (Linux) und der Datenbank (MySQL) und der GUI-Gestaltung (MXML). In der Persistez-Schicht wurde mit EJB3 gearbeitet. In der Präsentationsschicht wurde mit dem PresentationModel - Pattern gearbeitet. Die einzelnen Bereiche der Anwendung wurden in Module aufgeteilt, die zur Laufzeit nachgeladen wurden. Die Server - Client Kommunikation erfolgte über BlazeDS. Die Businesslogic befand sich größtenteils auf der Serverseite. Somit konnte der Client sehr klein gehalten werden. Die Businesslogikschicht selbst waren SessionBeans. Somit bestand die Möglichkeit auch andere Technologien als Flex zu verwenden, ohne die Businesslogik nachimplementieren zu müssen. So wurde z.B. teilweise auch JSF 2.0 mit der gleichen Basis verwendet.

Technologien:
Flex2/3, JBoss 6.x, EJB3 (Hibernate),Log4J, MySQL, Linux, BlazeDS, Html, CSS, JSF 2.0
 

04.2009 - 10.2009
Tätigkeit: Flex Entwicklung (Freiberuflich)
Firma: (möchte nicht genannt werden)
Branche: E-Learning

Entwicklung und Bugfixing

Analyse und Implementierung der frontendseitigen Schnittstellen zwischen Backend (Java) und Frontend (Flex) und der Businesslogik in Actionscript3.

Technologien:
Adobe Flex 3, Eclipse, SVN, Maven, Cairngorm, Jira, BlazeDS
 

01.2008 - 03.2009
Tätigkeit: JAVA Entwicklung (Freiberuflich)
Firma: NCR GmbH
Branche: Handel

Entwicklung und Bugfixing

Meine Aufgaben im Projekt waren u.a. die Erweiterung und das Bugfixing einer Schnittstelle zu Leergutautomaten. Dazu gehörte auch die Spezifikation der Schnittstellen zu neuen Leergut und Warenausgabeautomaten. Die Daten wurden von den Automaten entweder über eine Socketverbindung oder per FTP als XML oder Textdatei von den Automaten abgeholt und den Kassen über eine RMI Schnittstelle zur Verfügung gestellt. Die Persistierung der Daten in die Datenbank erfolgte über Hibernate.

Des Weitern war meine Aufgabe die Erweiterung und das Bugfixing eines Tools zur automatischen Abarbeitung von Hintergrundprozessen z.B. zum Import und Export der Kassendaten als XML oder Textdatei. Für diese Anwendung wurden Module erstellt, die abhängig vom Status anderer Module oder bestimmten Controlldateien ausgeführt wurden. Über eine Swing GUI konnte der Status der Module überprüft und Abhängigkeiten konfiguriert werden.


Technologien:
JAVA 1.3/1.5, Eclipse, Log4J, CVS, VSS, XML, Hibernate, Swing, MSSQL, Bugzilla
 

12.2007 - 12.2007
Tätigkeit: Entwicklung (Freiberuflich)
Firma: Silbury GmbH
Branche: Gesundheitswesen

Applikation zur Erfassung von Trainingsdaten

Erweiterung einer bestehenden Flex 2 Applikation zur Erfassung von Trainigsdaten eines Fitnessprogramms.
Die Anwendung wurde mit Hilfe des Cairngorm - Frameworks umgesetzt. Der Datenaustausch erfolgte über eine XML Schnittstelle.
Meine Aufgabe war neben Bugfixing die Erstellung und Integration verschiedener Dialoge zur Dateneingabe.
Die Dialoge wurden in MXML beschrieben und die dazugehörige Logik in Actionscriptklassen implementiert.


Technologien:
Actionscript2, Cairngorm, MXML, XML, CVS, Mantis
 

10.2007 - 12.2007
Tätigkeit: Entwicklung (Freiberuflich)
Firma: Media Saturn Systemzentrale
Branche: Handel

Entwicklung eines Warenwirtschaftssystems

Serverseitige Implementierung der Businesslogik eines Warenwirtschaftssystems.
Die Aufgaben im Projekt waren u.a:
- Die Bereitstellung von Web Service Schnittstellen für bestimmte Bereiche des Warenwirtschaftssystem zur Anbindung eines Centura-Clients.
- Analyse, Design und Implementierung von Anforderungen.
- Erstellen von JUnit-Tests
Es wurde ein firmeneigenes Framework basierend auf J2EE mit eigenem OR-Mapping verwendet.


Technologien:
JBoss 3.2.7, JDK 1.4/1.5, Eclipse, Starteam (Versionsverwaltung), Together/J, Solid (Datenbank), Hibernate
 

01.2007 - 12.2007
Tätigkeit: Entwicklung (Festanstellung, ab 10.2007 freiberuflich)
Firma: Media Saturn Systemzentrale
Branche: Handel

Preisschild - Webanwendung

Wartung/Pflege einer bestehenden Webanwendung zum Drucken von Preisschildern. Die Anwendung wurde mit JSPs und Struts umgesetzt. Meine Aufgabe war es die zur Verfügung gestellten HTML Seiten mit JSP - Tags zu erweitern und in die Anwendung einzubinden und die Anwendung weiter zu entwickeln.

Technologien:
Struts, JSP, Jboss 3.2.7, Java 1.5
 

09.2006 - 11.2006

Tätigkeit: Entwicklung (Festanstellung)
Firma: Media Saturn Systemzentrale
Branche: Handel

Eclipse RCP

Pilotprojekt zur Entwicklung einer Eclipse RCP Anwendung zur Kassenanalyse. Meine Aufgabe war die Erstellung der Views und GUI-Logik sowie der Anbindung an die zur Verfügung gestellten Kassenschnittstellen, die über SCP und RMI Verbindung zur Kasse herstellten.

Technologien:
Eclipse 3.2, Eclipse RCP, Java 1.5, Starteam (Versionsverwaltung)
 

01.2005 - 09.2006
Tätigkeit: Entwicklung/Architektur (Festanstellung)
Firma: Media Saturn Systemzentrale
Branche: Handel

Gui-Framework für Flex in Java

Entwicklung eines GUI Frameworks mit Java und Flex2. Eine Weiterentwicklung des Flash/Java-Frameworks. Auch hier war das Ziel die Gui-Logik auf den Appliction-Server zu verlagern und somit einem Java-Entwickler die Möglichkeit zu geben Flex-Anwendungen zu entwickeln.
Für die GUI-Beschreibung konnten die Flex üblichen MXML Dateien verwendet werden. Ebenso war es möglich die Oberfläche, ähnlich wie Swing, in Java-Objekten aufzubauen. Auf Aktionen wie z.B. Button-Click konnte über Listener reagiert werden. Die gesamte GUI-Logik wurde somit auf dem Applicationserver implementiert. Meine Aufgabe war es den Presentation-Layer zu entwickeln, der z.B. die MXML-Datei parsed und in Java Objekte konvertiert die zum Client gesendet wurden. Dabei wurden nur die Änderungen (Deltas) der GUI-Daten übertragen, um den Datentransport so gering wie möglich zu halten.

Technologien:
Flex2, OpenAmf, Jboss3.2.7, Java 1.5, Starteam (Versionsverwaltung),
 

10.2004 - 09.2005
Tätigkeit: Entwicklung/Architektur (OpenSource)
Firma: ASDT.org(Open Source)
Branche: Eclipse-Plugins

ASDT - ActionScript Development Tool (www.asdt.org)

Gründer einer Eclipse Entwicklungsumgebung für Flash Actionscript. Entwicklung eines Eclipse-Plugins mit Editor, Textcoloring, Outline, Codecompleation. Einfacher Parser zum Parsen des Codes für Codecompleation.

Technologien:
Eclipse 3.1/3.2
 

01.2004 - 01.2005
Tätigkeit: Entwicklung/Architektur (Festanstellung)
Firma: Media Saturn Systemzentrale
Branche: Handel

Java GUI Framework für Flash

Entwicklung eines GUI Frameworks mit Java und Flash.
Ziel war es die GUI-Logik auf den Application-Server zu verlagern und somit einem Java-Entwickler die Möglichkeit zu geben Flash-Anwendungen zu entwickeln. Die Oberfläche wurde per XML beschrieben. Die gesamte GUI-Logik konnte somit in Java implementiert werden. Meine Aufgabe war es, den Presentation-Layer zu entwickeln, der die XML-Datei parsed, in Java Objekte konvertiert und zum Client sendet. Dazu auch ein GUI-Management, mit dem sich die einzelnen Views ansteuern ließen.
Daraus entstand eine Anwendung zur Pflege der Kassenparameter, für deren Wartung, Pflege und Weiterentwicklung ich zuständig war.

Technologien:
Flash 7/8, OpenAMF, Jboss 3, Java 1.4, Starteam (Versionsverwaltung)
 

01.2003 - 01.2004
Tätigkeit: Entwicklung (Festanstellung)
Firma: Media Saturn Systemzentrale
Branche: Handel

Warenwirtschaft in Flash

Pilotprojekt zur Evaluierung eines Warenwirtschaftssystems mit Flash.
Teilwiese war ich an der Entwicklung der Oberfläche in Flash 7 und Actionscript 2 beteiligt. Die Hauptaufgabe war für mich die Bereitstellung der Java - Businesslogik auf der Serverseite, auf die vom Client aus über OpenAMF (Flash-Remoting) zugegriffen wurde.

Technologien:
Flash 7, OpenAMF, JBoss 3, EJB2, Java 1.4, Starteam (Versionsverwaltung)

ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT

Deutschland
Österreich
Schweiz
Kommentar:
Deutschland: Raum Ingolstadt, München, Nürnberg, Augsburg (bis zu 100% vor Ort) Deutschlandweit wenn zumindest teilweise auch Homeoffice möglich ist (max. 3 Tage vor Ort) Weitere Länder: Österreich, Schweiz wenn zumindest teilweise auch Homeoffice möglich ist (max. 3 Tage vor Ort)

SONSTIGE ANGABEN

Regelmäßige Teilname an Konferenzen wie z.B. W-Jax, MobileTech oder Beyond Tellerand

KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei


exali IT-Haftpflicht-Siegel (Sondertarif für Freelancermap-Mitglieder):

Das original exali IT-Haftpflicht-Siegel bestätigt dem Auftraggeber, dass die betreffende Person oder Firma eine aktuell gültige branchenspezifische Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Diese Versicherung wurde zum Sondertarif für Freelancermap-Mitglieder abgeschlossen.

Versicherungsbeginn:
01.03.2016

Versicherungsende:
01.03.2018

Zum exali-Profil »