Carsten Miehling verfügbar

Carsten Miehling

Zahlungsverkehrs-Experte

verfügbar
Profilbild von Carsten Miehling Zahlungsverkehrs-Experte aus Zuerich
  • 8004 Zürich Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Informatiker (FH)
  • Stunden-/Tagessatz: 120 €/Std. 980 €/Tag
    Kann je nach Einsatzdauer und Pensum verhandelt werden
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher) | französisch (verhandlungssicher) | italienisch (Grundkenntnisse)
  • Letztes Update: 07.06.2018
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Carsten Miehling Zahlungsverkehrs-Experte aus Zuerich
DATEIANLAGEN
Berateprofil
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
SKILLS
Ich verfüge über mehrjährige Erfahrung als Entwickler, Projektleiter und Führungsperson. Meine Spezialgebiete sind Electronic Banking, nationaler und internationaler Zahlungsverkehr sowie Client/Server-Entwicklungen, Systemintegrationen und Middleware im Allgemeinen. Daneben verfüge ich über ein vertieftes Know-how bei der Validierung von Computersystemen im Gesundheits-Sektor und ERP-Anwendungen (Evaluation, Einführung und Integration).

Als Leiter eines Spezialistenteams bei der UBS AG war ich verantwortlich für die Entwicklung und Integration von Entwickler-Toolkits bei Anbietern von Rechnungswesen-Software (ERPs). Meine Stärken liegen in Zahlungsformaten, Telekommunikations- und Transportprotokollen, Sicherheitsverfahren sowie der Toolkit-Herstellung für Konsolidator-Plattformen (EBPP, Marktplätze, Clearing-Systeme usw.).

Als Teamleiter bei der ABACUS Research AG befasste ich mich schwerpunktmässig mit der betriebswirtschaftlichen Prozessintegration des Zahlungsverkehrs in die vor- und nachgelagerten Rechnungswesensmodule (Auftragsbearbeitung, Debitoren, Kreditoren und Finanzbuchhaltung).

Bei e3 AG und RECON GmbH durfte ich als Mitbegründer, Mitglied der Geschäftsleitung und Verwaltungsrat meine Erfahrungen im Management sammeln. Während dieser Zeit war ich noch sehr aktiv in Kundenprojekten im Einsatz und habe als Verantwortlicher für Finanzen, Marketing und Verkauf die Entwicklung der Firmen massgeblich beeinflusst.

Heute zählen die Institute Postfinance und Zürcher Kantonalbank zu meinen Stammkunden. Daneben arbeite ich als einziges Mitglied von einem Nicht-Finanzinstitut aktiv an der Entwicklung der SEPA- und ISO 20022-Standards für denn Finanzplatz Schweiz in einer Arbeitsgruppe von SKSF. Erreichbar bin ich unter carsten@miehling.ch. Zögern Sie nicht, mich direkt zu kontaktieren.
REFERENZEN
- CREDIT SUISSE / Projektleiter
Aufbau eines EBPP (Electronic Bill Presentment) Kompetenz Centers. Rekrutierung und Führung CS IT-Consultants, Leitung Integrationspro-jekte CS Firmenkunden. Ziel: Anschluss (funktional und technisch) von Rechnungsstellern im Firmenkundensegment der Top 200 Kunden CS.

- CREDIT SUISSE / Program Manager
Renovationsprojekt Applikationsentwicklung Zahlungsverkehr (Back-Office). Coaching des Program Managers (50 Etats) und Mitarbeit im Teilprojekt FILEGATE (ext. Filetransfers DTA, EDIFACT, SWIFT). Ziel: Migration ZV-Funktionalität DIRECT NET VTX auf verteilte Service-Architektur auf der Basis CS CORBA Middleware.

- PayNet (SIX) / Berater
Durchführung einer EBPP-Marktstudie in Frankreich und Entwicklung einer Strategie zur Produkteinführung im französischen Markt. Expertengespräche in Paris und Redaktion der Markstudie (f, e). Ziel: EBPP-Markteintritt PayNet in Frankreich.

- Finanzverwaltung der Stadt Zürich / Projektleiter
Optimierung des Zahlungsverkehrs (virtuelle interne Bank) mit angeschlossenen Ämtern. Einführung eines Online-Banking-Servers (Betrieb durch OIZ), Anschluss von Ämtern und Etablierung der Verbindungen zu Hausbanken. Ziel: Optimiertes Cash Management mit Hausbankverbindungen ZKB und Postfinance.

- RTC AG / Berater
Koordination einer Ausschreibung Online-Banking rtc-Banken (CyberIBIS). Erarbeitung und Priorisierung funktionaler und technischer Anforderungen, Erstellung RFP, Anbieter-Evaluation und -Auswahl. Ziel: Renovation aktuelle Lösung mit Hilfe eines neuen Produkt- und Service-Anbieters.

-ZKB / Berater
Erarbeitung einer Produktstrategie im Electronic Banking Firmenkunden. Ist-Analyse, Visionierung Zielsystem und Design Grobkonzept zur Umsetzung. Ziel: Umstrukturierung von sich konkurrenzierenden Angeboten im Segment Firmenkunden. Ziel: Definition neue Strategie elektronische Anschlüsse Firmenkunden ZKB.

- ZKB / Berater
Beratung in Designphase (Anforderungsdefinition und Pflichtenheft) für zentrale Datenaustauschplattform im Segment Firmenkunden auf der Basis der Middleware von SeeBeyond e*Gate. Ziel: Design neue Anschlussplattform für den Austausch von Finanzinformationen im Firmenkundensegment.

- WestLB / Berater
Entwicklung eines Realisierungskonzeptes EBPP-Consolidator. Erarbeitung Projektplan/Projektorganisation, Partner-Management Konzept und Design Consolidator-Plattform. Ziel: Produkt-Einführung EBPP WestLB in der Rolle eines Consolidators, BSP (Billing Service Provi-der) und CSP (Client Service Provider).

- Postfinance / Berater
Unterstützung im Projekt ISO 20022 Payments Kundenzahlungen als Fachspezialist. Erstellung einer Studie zur Abbildung der bestehenden Konto- und Auftragsavisierungen (EZAG) in die Cash Management Meldungen von ISO 20022 (camt).

- SIX / Berater
Projektleitung der Arbeitsgruppe UNIFI (Universal Financial Industry Message Scheme) unter Beteiligung der Schweizer Banken und Finanzsoftware-Hersteller. Zielsetzung: Definition des Schweizer Formatstandards für SEPA-Zahlungen (Kunde-zu-Bank) als Erweiterung zum XML-Format ISO 20022, inkl. Umsetzungsempfehlung zur Im-plementation seitens Banken und Software-Häuser.

- SKSF / Berater
Mitarbeit in der Expertengruppe D/A/CH für den Europäischen Zahlungsverkehr (Mitglieder: BDB, DSGV, STUZZA und SIC). Zielsetzung: Definition von einheitlichen SEPA-Standards für den Zahlungsverkehr im Deutschsprachigen Raum.Leitung von Kursmodulen zum Thema UNIFI, ISO 20022, SEPA und EBICS z.Hd. von Zahlungsverkehrsexperten Schweizerischer Finanzinstitute (u.a. UBS, CS, Posftinance, ZKB, Raiffeisen und BEKB).

UBS / Requirements Engineer
Beratung im Vorprojekt SEPA Compliance als Teil des Payments Transformation Programms. Validierung von Konzept-Dokumenten, Prüfung von IT-Lösungsvorschlägen („XML Machine“), Projektplanung, Evaluation von Tools für die Spezifikation von ISO 2022 Messages und Analyse bezüglich dem Einsatz einer Kunden Self-Service Testumgebung.

- ZKB / Berater
Definition und Aufbau eines Softwarepartner-Managementprogramms für die elektronischen Kanäle der Zürcher Kantonalbank in Zusammenarbeit mit den Bereichen Informatik, Firmenkundenberatung und Produktmanagement.

- ZKB / Projektleiter
Umsetzung eines Konzepts zur kurzfristigen Erhebung von Preisen und Gebühren im elektronischen Zahlungsverkehr Firmenkunden –Professional Payment Pricing –. Definition von mittel- und langfristigen Anforderungen an Verarbeitungssysteme ZKB zwecks Unterstützung von Lenkungsmassnahmen durch Kostenverrechnung gemäss Gesamtbankstrategie.

- ZKB / Business Analyst
Erstellung des Detailkonzepts als Business Analyst im Projekt ZV-Services Vertrieb. Zielsetzung: Zusammenführung von zwei elektronischen Vertriebskanälen auf eine zentrale Service-Architektur.

- ZKB / Projektleiter
Projektleitung im Teilprojekt Fach von ZV-Services Vertrieb (siehe vorangehenden Eintrag), inklusive Koordination der Testkonzepte seitens Fach (u.a. Abbildung in der Testsuite von Mercury Quality Center) und Betreuung von externen Software-Partnern mit elektronsicher Zahlungsverkehr- und Kontoreporting-Schnittstelle.

- ZKB / Business Analyst
Analyse Produktportfolio Transaktions-Banking Wertschriften für die Bereiche Pre-Trade, Trade, Pre- und Post Settlement und Clearing als Grundlage für die Eröffnung eines Realisierungsprojektes. Zielsetzung: Angebot Direkteinliefer-Schnittstelle für kleinere und mittlere Finanzinstitute mit Standard-Software (Avaloq, Finnova).

- ZKB / Projektleiter
Projektleiter für ZV-Services Vertrieb, Release 2.0 mit folgender Haupt-Zielsetzung: Anbindung aller elektronischer Vertriebs-Clients an neue Zahlungsverkehrs-Verarbeitung von SAP-PE, Migration Dauerauftrags-Funktionalitäten auf dezentrale Service Layer Plattform (Ablösung HOST-Applikation), inkl. Schaffung der Voraussetzung für Insourcing vor dem Hintergrund der geplanten Kooperation mit der Wadtländer Kantonalbank.

- ZKB / Business Analyst
Erstellung von Grob- und Detailspezifikation für ZKB Onlinebank im Projekt „Traded Options & Financial Futures - TOFF“. Integration von TOFF-Stammdaten und -Geschäften in Depot-Ansichten, -Reports, und Anzeigen (elektronische Dokumente), inkl. Bewegungen (Auftrag, Ausführung und Abrechnung).

- ZKB / Business Analyst
Spezifikation der Funktionalitäten „Zeichnung von Emissionen“, „Sparen 3 Wertschriftenhandel“ und „Handel von Anrechten“ im Projekt Service Layer Vertrieb, Rel. 9.0, Teilprojekt „Anlagen/Börse“, inklusive Darstellung aller Anzeigen und Rapporte in der ZKB Onlinebank. Definition und Durchführung entsprechender Testprozeduren.

- ZKB / Teilprojektleiter
Verantwortlich für Teilprojekt „Abwicklung Verrechnungs- und Buchungsprozesse neues Legitimationsmittel (IBM ZTIC)“ im Rahmen der Initiative Ablösung TAN-Streichliste. Definition der Waren- und Wertflüsse über die gesamte Logistikkette, inklusive Verrechnung des neuen Legitimationsmittels an Endkunden der ZKB.

- ZKB / Teilprojektleiter
Verantwortlich für das Teilprojekt „Integration Finanzinformationen“ in die Börsenhandels-Plattform der ZKB Onlinebank. Evaluation von Lösungsanbietern, Definition und Umsetzung von Informationsfragmenten in den jeweiligen Masken des Börsenhandels.

- ZKB / Business Analyst
Anforderungs-Management und –Spezifikation für die Integration von Vertriebs- und Marketingfunktionalitäten in die ZKB Onlinebank (Kunden-Interessenprofile, elektronisches Beratungs- und Betreuungsversprechen und Videokonferenz-Kommunikation).

- ZKB / Teilprojektleiter
Einführung des elektronischen Kanals Videoberatung für Firmen- und Privatkunden (System-Evaluation, Aufbau der Infrastruktur, Training der Agenten, Test und Pilotierung).

- ZKB / Business Analyst
Erstellung eines Positionspapiers bezüglich Einführung neuer Standards im Zahlungsverkehr (ISO 20022, SEPA, EBICS) mit Fokus elektronische Kundenschnittstellen (Online Bank, Mobile Bank und Filetransfer-Lösungen)

- Schweizer Informatikgesellschaft / Leiter der Fachgruppe \\"Financial IT\\"
Aufbau einer neuen Fachgruppe welche sich aus Persönlichkeiten der Bereiche Forschung, Finanzinstitute, Unternehmen, Software-Hersteller und Beratung zusammen setzt. Die Fachgruppe wird im Markt als ernsthafter Gesprächspartner und Taktgeber für das Thema Financial Supply Chain Management wahrgenommen (siehe auch Homepage www.si-fisp.org)
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
In der Regel arbeite ich direkt beim Kunden vor Ort. Bezüglich Region, Zeiträume und Pensen bin ich sehr flexibel und richte mich den Anforderungen und Wünschen des Kunden.
SONSTIGE ANGABEN
Suchen Sie für Ihr Umsetzungsprojekt jemanden, auf den Sie sich bezüglich Qualität, Motivation und Termineinhaltung verlassen können? Ist Ihr Vorhaben im Umfeld Zahlungsverkehr oder Electronic Banking angesiedelt? Dann sollten wir uns kennen lernen.
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ