Gerald Wittkopf verfügbar

Gerald Wittkopf

SAP Senior ABAP Entwickler

verfügbar
Profilbild von Gerald Wittkopf SAP Senior ABAP Entwickler aus DallgowDoeberitz
  • 14624 Dallgow-Döberitz Freelancer in
  • Abschluss: nicht angegeben
  • Stunden-/Tagessatz: nicht angegeben
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (gut)
  • Letztes Update: 09.10.2019
SCHLAGWORTE
PROFILBILD
Profilbild von Gerald Wittkopf SAP Senior ABAP Entwickler aus DallgowDoeberitz
SKILLS
Sehr geehrte Damen und Herren,

als freiberuflicher DV-Berater und Softwareentwickler biete ich Ihnen meine Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer IT-Projekte an. Die Schwerpunkte meiner Tätigkeiten, sind die Konzeption und die Realisierung von Softwarelösungen. In den letzten Jahren vornehmlich im SAP-Umfeld (seit 2001). Eine detaillierte Aufstellung der Projekte, an denen ich beteiligt war, können Sie meiner Website (www.dv-berater-wittkopf.de) entnehmen. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Gerald Wittkopf


IT-Erfahrung seit: 1980
Selbstständig seit: 1990

Kompetenzschwerpunkte:
---------------------------------------
Konzeption und Realisierung von Software-Lösungen
ABAP/4, ABAP Objects Programmmierung
Reports, Dialog, Controls

Kenntnisse in den SAP-Modulen:
-------------------------------------------------
BCA (Bank Customer Accounts)
CML (Consumer and Mortage Loans)

Betriebssysteme:
----------------------------
BS1000
BS2000
Windows NT/2000/XP/7

Datenbanken:
-----------------------
ADABAS
SESAM
MySQL

Programmiersprachen:
------------------------------------
ABAP/4, ABAP Objects
NATURAL
Assembler
Cobol

Sonstiges:
------------------
HTML
CSS
REFERENZEN
Auswahl von Projekten an denen ich beteiligt war:

08/2012 - 09/2013 Bank in Ludwigsburg
------------------------------------------------------------

DV-Konzeption und Entwicklung einer Batch-Schnittstelle für den Zahlungsverkehr.

Neben der bereits bestehenden Schnittstelle über RFC-Funktionen (Remote Function Call) wurde eine Batch-Schnittstelle für den Zahlungsverkehr entwickelt. Über diese Schnittstelle werden die Zahlungsaus-und eingänge verarbeitet. Die Übergabe der Zahlungen zwischen dem SAP BCA (Bank Customer Accounts) und dem externen Zahlungsverkehrssystem erfolgt über einen File-Transfer. Die Verarbeitung der Zahlungseingänge wurde parallelisiert.

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen mit ABAP/4


01/2013 - 04/2013 Bank, Ludwigsburg
------------------------------------------------------------

DV-Konzeption und Entwicklung der Programme zur Bildung der Bonusrückstellung für das Anlageprodukte Vorsorge-Sparen.

Für die Konten des Anlageproduktes „Vorsorge-Sparen“ ist eine Rückstellung für den nach fünf Jahren fälligen „Treuebonus“ zu bilden. Die ermittelten Beträge werden in einem Rückstellungsspiegel ausgewiesen. Die Rückstellungsbeträge werden auf Basis der Kündigungswahrscheinlichkeit und dem erreichten Bonusanspruch für unterschiedliche Bilanzierungsarten ermittelt. Die Anwendung wurde in der SAP-Umgebung entwickelt..

• Abstimmung der Anforderungen und der Fachkonzeption mit dem Fachbereich

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen mit ABAP/4


07/2011 - 12/2012 Bank, Ludwigsburg
------------------------------------------------------------

DV-Konzeption und Entwicklung des neuen Anlageproduktes Vorsorge-Sparen.

Mit dem Vorsorge-Sparen sollen Kunden angesprochen werden, die heute schon „vorsorgen“ sich aber später erst für ein konkretes „Vorsorge-Produkt“ entscheiden wollen. Bei diesem Produkt erhält der Kunde nach einer Mindestansparzeit von 5 Jahren einen „Treuebonus“ auf das Ansparprodukt ausgezahlt. Darüber hinaus erwirbt er einen Anspruch auf Preisvorteile bei dem anschließenden Abschluss eines ausgewählten Vorsorgeproduktes des Konzerns. Das neue Anlageprodukt wurde in der SAP Umgebung entwickelt und im BCA (Bank Customer Accounts) geführt.

• Abstimmung der Anforderungen und der Fachkonzeption mit dem Fachbereich

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen mit ABAP/4


10/2007 - 11/2009 Bank, Braunschweig
--------------------------------------------------------------

Konzeption und Entwicklung einer Anwendung für den bargeldlosen Karten-Zahlungsverkehr (Euro Cash).

Die Bank bietet Firmen mit Euro Cash einen Service für den bargeldlosen Karten-Zahlungsverkehr. Die Kunden der Firmen zahlen ihre Rechnung mit einer Kredit- oder EC-Karte. Der Service beinhaltet die Bereitstellung eines Terminals und die Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. Für die Leistungen erhebt die Bank Gebühren, mit denen die Firmenkonten belastest werden.
Die Anwendung wurde in der SAP Umgebung, unter Nutzung von BCA-Funktionalitäten (Bank Customer Accounts) entwickelt.

• Abstimmung der Anforderungen und der Fachkonzeption mit dem Fachbereich

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen mit ABAP/4

Weitere Programmentwicklungen bzw. Anpassungen im Bereich der Direktbank sowie der Händlerfinanzierung.


02/2006 - 07/2007 Tourismus, Berlin
----------------------------------------------------------

Konzeption und Entwicklung einer DV-Anwendung für die Tourismus-Branche

Umsetzung eines Buchungssystems. Über die genauen Projektinhalte ist Vertraulichkeit vereinbart worden.

• Abstimmung der Anforderungen mit dem Kunden

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen


11/2005 - 12/2005 Finanzverbund, Hamburg
---------------------------------------------------------------------

Nachmigration von EDR-Sicherheiten (Elektronische Deckungsrechnung) in die SAP-Umgebung

• Abstimmung der Anforderungen mit dem Fachbereich

• Realisierung der Anforderungen mit ABAP/4

• Realisierung von Korrekturprogrammen

• am Geschäftspartner

• BASEL II, Ratingdaten


11/2004 - 03/2005 Bank, Bonn
--------------------------------------------------

Einführung einer zentralen SAP-Anwendung im Modul BIC zur Konsolidierung von Berechtigungsdaten aus diversen Umsystemen.

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Schnittstellen zu den Liefersystemen in ABAP/4 zur Beschaffung der Berechtigungsdaten

• Realisierung des Beladeprogramms der zentralen SAP-Anwendung in BIC


Betriebsunterstützung der SAP-Darlehensverwaltung CML im Bereich Privatkredit/Konsumentenkredit

• Erweiterung eines Auswertungsprogramms zur Ermittlung von Terminüberschreitungen offener Forderungen
um Protokollierungs- und Fehleranalysefunktionalitäten.
• Weiterentwicklung einer bestehenden Schnittstelle zur Anbindung von CML an das Schufasystem AUKUN.


01/2003 - 03/2004 Förderbank, Berlin
-----------------------------------------------------------

Einführung eines neuen operativen Systems (Bereich Immobilienförderung)

Bei der Förderbank wurde die hauseigene Anwendersoftware durch die Standardsoftware von SAP R/3 ersetzt.

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen mit ABAP/4 (Migrationsprogramme, Auswertungen, Dialoganwendungen)
im Modul CML.
Schwerpunkt: Dialoganwendung Einkommensüberprüfung
Die Einkommensüberprüfung wird für wiederkehrende Berechnungen der Fördermittelhöhe genutzt. Diese Funktion
ermittelt aufgrund per-sönlicher Daten der Darlehensnehmer ob für bestehende Darlehen die Zinssubventionen erhöht
bzw. gesenkt werden.

• Abstimmung mit den DV-Koordinatoren und den Fachbereichen

01/2002- 02/2004 Förderbank, Berlin
-----------------------------------------------------------

Einführung eines neuen operativen Systems (Bereich Wirtschaftsförderung)

Bei der Förderbank wurde die hauseigene Anwendersoftware durch die Standardsoftware von SAP R/3 ersetzt.

• Ausarbeitung der DV-Konzeption.

• Realisierung der Anforderungen mit ABAP/4 im Modul CML


01/2002- 02/2004 Förderbank, Berlin
-----------------------------------------------------------

Änderung KWG-Meldewesenschnittstelle

Ansprechpartner für die technische Umsetzung der Meldewesenschnittstelle gegenüber der Landesbank Berlin und der Bankgesellschaft Berlin.

Überarbeitung der KWG-Meldewesenschnittstelle.

• Abstimmung der Anforderungen mit den DV-Koordinatoren und den Fachbereichen.

• Realisierung der Anforderungen mit ABAP/4 im Modul CML

• Produktionsbetreuung


09/2001- 02/2002 Förderbank, Berlin
-----------------------------------------------------------

Entwicklung eines Reporting-Systems für das Darlehensverwaltungssystem AIDA

• Abstimmung der Anforderungen mit den DV-Koordinatoren und den Fachbereichen

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen in einer NATURAL / ADABAS / BS2000 - Umgebung


06/2000- 01/2001 Förderbank, Berlin
-----------------------------------------------------------

Berliner Bezirksreform

Im Jahre 2001 wurde in Berlin die Berliner Bezirksreform durchgeführt. Bei dieser Reform wurden mehrere bisher eigenständige Stadtbezirke zu neuen Bezirken zusammengeführt. Meine Aufgabe bestand darin für die Förderbank zu ermitteln, welche Auswirkungen das auf die hauseigene Anwendersoftware hat und diese auf die Erfordernisse der Berliner Bezirksreform anzupassen.

• Abstimmung der Anforderungen mit den DV-Koordinatoren und den Fachbereichen

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen in einer NATURAL / ADABAS / BS2000 – Umgebung


02/2000- 06/2000 Förderbank, Berlin
-----------------------------------------------------------

Kreditrisikomanagement (Rating) für das Darlehensverwaltungssystem AIDA

Entwicklung einer Anwendung, die mit Hilfe von Frühwarmindikatoren ermöglicht, ein Kreditrisiko zu erkennen

• Abstimmung der Anforderungen mit den DV-Koordinatoren und den Fachbereichen

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen in einer NATURAL / ADABAS / BS2000 - Umgebung


06/1997- 12/1999 Förderbank, Berlin
-----------------------------------------------------------

Archivierung und Protokollierung für das Darlehensverwaltungssystem AIDA

Archivierung
Entwicklung einer Anwendung zur Auslagerung von Daten aus der Datenbank auf externe Datenträger und anschließender Löschung auf der Datenbank.

Protokollierung
Entwicklung von zentralen Modulen mit Protokollierungsfunktionen. Die Protokollierungsfunktionen dienten zur Dokumentation von Veränderungen an kritischen Datenbeständen.

• Abstimmung der Anforderungen mit den DV-Koordinatoren und den Fachbereichen

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen in einer NATURAL / ADABAS / BS2000 - Umgebung


06/1997- 12/1999 Förderbank, Berlin
-----------------------------------------------------------

Archivierung und Protokollierung für das Darlehensverwaltungssystem AIDA

Archivierung
Entwicklung einer Anwendung zur Auslagerung von Daten aus der Datenbank auf externe Datenträger und anschließender Löschung auf der Datenbank.

Protokollierung
Entwicklung von zentralen Modulen mit Protokollierungsfunktionen. Die Protokollierungsfunktionen dienten zur Dokumentation von Veränderungen an kritischen Datenbeständen.

• Abstimmung der Anforderungen mit den DV-Koordinatoren und den Fachbereichen

• Ausarbeitung der DV-Konzeption

• Realisierung der Anforderungen in einer NATURAL / ADABAS / BS2000 - Umgebung


Bis 05/1997
--------------------

Verschiedenste Softwareentwicklungsthemen im Bereich Darlehen bzw. Rechnungswesen.

Kurzübersicht

• Berechnung der durch den Darlehensnehmer zu zahlenden Kapitaldienstleistungen.

• Jahreskontoauszüge

• Zins- und Tilgungspläne

• Leistungsaufgaben

• Programme zur Auszahlung der Darlehen

• Einzugsverfahren

• Mahnverwaltung

• KWG-Meldewesen
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Verfügbar ab 01. Februar 2016
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei

WEITERE PROFILE IM NETZ