Uwe Echternacht verfügbar

Uwe Echternacht

Scrum Master, Agile Coach, Projektmanager

verfügbar
Profilbild von Uwe Echternacht Scrum Master, Agile Coach, Projektmanager aus BadSalzschlirf
  • 36364 Bad Salzschlirf Freelancer in
  • Abschluss: Dipl.-Ing. Elektrotechnik, Ing.-Informatik
  • Stunden-/Tagessatz: 95 €/Std. 750 €/Tag
  • Sprachkenntnisse: deutsch (Muttersprache) | englisch (verhandlungssicher)
  • Letztes Update: 08.11.2019
SCHLAGWORTE
SKILLS
Zur Person
  • Jahrgang 1967
  • Agile Coach, Scrum Master, Project Manager, Interim Manager
  • Architektur-, Transformations-, Carve-Out und Rolloutprojekte SAP, non-SAP, Billing
  • Organisations- und Prozessberatung
  • 20+ Jahre Branchenerfahrung in Telekommunikation und Logistik: Portfolio, Produkte, Prozesse, Organisation und IT; Management von komplexen Transformations- und Rolloutprojekten
  • internationale Erfahrung: (AT, AU, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, IT, NL, NO, PT, SE, UK, US)
  • Sprachen:            Deutsch     Muttersprache
                                 English       vertrags- und verhandlungssicher
  • Reisebereitschaft: hoch

Ausbildung
  • Dipl.-Ing. (FH) ET, Ing.-Inf.
  • Agile Coach and Scrum Master (certified by Jeff Sutherland in 2014)
  • SAP ERP, SAP CRM, SAP NetWeaver (Basics, 2008-2010)
  • Ausbildung zum ExperTeam® Projektleiter
  • Trainer (Key Trainer Skills - British Telecom)

Skills - Fähigkeiten, Kenntnisse, Erfahrungen
  • Logistik | SAP EWM
  • POS, Kassensysteme, Retail
  • Telekommunikation | IT Services | Billing | Mediation | Rating
  • Agiles Projektmanagement | Agile Coaching | Projektmanagement
  • Agile Coach and Scrum Master (certified by Jeff Sutherland in 2014)
  • Product Owner Coach
  • Projekt- und Linienmanagement
  • Frameworks: SCRUM, KANBAN, sAFE, eTOM/TAM; TAFIM, TAFIM;-TRM, TOGAF, ITIL; KPI-Library
  • Enterprise Architecture Management (agileTOGAF); Modellierung von SOA Services
  • Krisenmanager | Projekt-Turnaround
  • Logistik/ Supply Chain Management/ SCM
  • Warehousemanagement / WM / EWM
  • Delivery Management
  • Top-Management-Coaching und Top-Management-Beratung aus dem IT-Umfeld heraus
  • IT-Strategie, Customer Journey, Customer Experience
  • IoT, Big Data/ Smart Data
  • Kenntnisse der Abläufe und IT-Prozesslandschaften (SAP, CRM, ERP, WM/eWM) nationaler und internationaler Logistik- und Telekommunikationsunternehmen in allen Wertschöpfungsbereichen
  • Aufbau von Projektorganisationen, Aufbauorganisationen, Ablauforganisation und Transitionsmanagement
  • Privatkundenvertrieb (Consumer)
  • Geschäftskundenvertieb (Business Customer); B2B
  • Angebotsmanagement, Angebotskalkulation, Big Deals
  • Vertrieb, Verkauf, Marketing, Service, Produktion
  • Business Development Management
  • Customer Relationship Management/ CRM
  • Produktmanagement/ Produkt-Lifecycle-Management/ PLM
  • Verhandlung von Liefer- und Leistungsvereinbarungen, Supplier Quality Assurance / SQA
  • Netztechnik, Vermittlungstechnik
================================================================================

Projekte


Seit 03/2019

Agile Coach, Vertriebssupport – ePOS Kassenlösung; KassenSichV

Branche
Hersteller Kassensystem (Deutschland)

Rolle
Projektmanager, Agile Coach, Vertriebssupport

Aufgaben
Entwicklung und Vertriebssupport eines professionelle Enterprise ePOS Kassensystemlösung vollständig in der Cloud für Filialisten und Franchiseketten aus dem non-Food Einzelhandel
  • Spezifikation Lastenheft
  • Analyse Anforderungen Fiskalisierung Deutschland
  • Abstimmung und Dokumentation der Implementierungsvorgaben
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

04/2016 – 12/2018

Scrum Master und Agile Coach - Einführung SAP EWM (NL, SWE)
https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6461297165510668288/

Branche
Logistikabteilung im Großhandel für Gebäudeausrüstung (Dänemark)

Rolle
Projektmanager, Agile Master, Scrum Master, Coach Product Owner
Team: 4 Vertreter Fachbereiche, 6 EWM Consultants, 2 EWM Entwickler, 2 ERP Resourcen

Aufgaben
Implementierung eines SAP EWM-Systems:
  • Ausarbeitung Methodenframework (SCRUM + KANBAN)
  • Sicherstellung MVP
  • Backlog Grooming (inkl. QS über die Anforderungen)
  • Leitung von Sprint Commitments und Stand-Up meetings
  • Resourcenplanung und -steuerung
  • Organisation der Projektkommunikation, Moderation von Workshops
  • Erstellung von Präsentationen für C-Level Management, Fachbereiche und Nutzer
  • Einarbeitung interner SCRUM-Master
IT-Umfeld
SAP EWM, Consignor TMS (Transport Management System), Univeyor MFS-System

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

02/2016 – 04/2017
Strategieberater, Coach des IT-Leiters
Agile Coach


Branche
Großhandel für Gebäudeausrüstung (Dänemark)

Rolle
Berater des Leiters der Unternehmens-IT
Agile Coach für Scrum Masters und Product Owners

Aufgaben
Restrukturierung der Unternehmens-IT
  • Neuausrichtung der IT-Bereiche
  • Einführung neuer, vor allem agiler Arbeitsmethoden (strukturierte Architektur, zentrales Anforderungsmanagement, agile Projektmethoden, SLA-basierte Operations mit DevOps-Ansätzen)
  • Ausarbeitung von Bereichszuständigkeiten und Job-Descriptions
  • Replacement- und Outplacement von Mitarbeitern
  • Unterstützung der Architektur bei der Erarbeitung der Konsolidierungs- und Optimierungsstrategie
  • Ausarbeitung der Roadmap und Tactics (MWB)
  • Projektsteuerung, Lieferantensteuerung zusammen mit dem Einkauf
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

06/2014 – 02/2016
Product Owner Coach - Umsetzung eCommerce Strategie

Branche
Telekommunikation, Dänemark

Projektziele
Einführung einer SOA-Online-Systemlandschaft mit den Komponenten
CMS, PIM (Katalog), e-Commerce, Preis-Konfigurator, Billing, SelfAdmin, SelfService, Anbindung an interne Systeme (Deep-End Integration), Anbindung an externe Systeme (Payment, Rabattcodes, Vouchers, Loyalty)

Rollen
Product Owner, Experte Telko Produkte und Billing

Aufgaben
  • Konzeption und Optimierung der Online Prozesse, definition der Anforderung und des Backlogs
  • Organisation und Durchführung von Workshopreihen mit den Bedarfsträgern
  • Federführung bei der Datenmodellierung
  • Product-Owner im Agilen Entwicklungsprozess, Vertreter und Konsolidiere im Fachbereich
  • Fachübergreifende Abstimmung zur Prozessharmonisierung und zur zukünftigen Produkt-Struktur

fachl. Umfeld
e-Commerce, Billing, Customer Self Service, Omni-Channel

IT-Umfeld
epiServer CMS und Commerce, InRiver PIM (Product Information Management), Konfigurator (CPQ), Back-End Integrationen SAP und non-SAP

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

02/2014 – 06/2014
Entwurf und Systemauswahl zu einer Service Oriented eCommerce-Architektur

Branche
Telekommunikation Dänemark

Aufgaben
  • Architekturdesign zur Herstellung einer Front-End-Systemlandschaft
    (Marketing, eCommerce und Self-Service) mit Einbindung in die BSS-IT;
    Methode: agileTOGAF
  • Fachübergreifende Abstimmung mit den Bedarfsträgern
  • Domainübergreifende Abstimmung mit den Back-End-Systemen
  • Abstimmung bzgl. Kommunikationsschnittstellen und Sicherheitskonzept, inkl. Konzept zum Single-Sign-On und Data Privacy
  • Abstimmung der Datenarchitektur und des Rahmenmodelles
  • Auswahl der Systemkomponenten (COTS, OpenSource) für CMS, eCommerce, Produktkatalog, Kundendatenbank, CPQ-Engine, Service-Bus, Profiling-DB
  • Auswahl der Systempartner
  • Definition des Proof of Concepts
Rollen
IT-Architekt, Programmmanager

fachl. Umfeld
e-Commerce, Customer Self Service, Omni-Channel

IT-Umfeld
epiServer CMS und Commerce, InRiver PIM (Product Information Management), Konfigurator (CPQ), Back-End Integrationen SAP und non-SAP OM & Billing

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

07/2013 – 01/2016
Strategieberater, Coach des IT-Leiters

Branche
Telekommunikation, Dänemark

Rolle
Berater des Leiters der Unternehmens-IT

Aufgaben
Restrukturierung der Unternehmens-IT
  • Neuausrichtung der IT-Bereiche
  • Ausarbeitung von Bereichszuständigkeiten und Job-Descriptions
  • Replacement- und Outplacement von Mitarbeitern
  • Unterstützung der Architektur bei der Erarbeitung der Konsolidierungs- und Optimierungsstrategie
  • Ausarbeitung der Roadmap und Tactics (MWB)
  • Projektsteuerung, Lieferantensteuerung zusammen mit dem Einkauf
  • Verantwortung über diverse Projekte
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

06/2011 – 06/2013
Einführung SOA basierter Order Management & Billing-Prozessen
für die Produkte De-Mail, BVoIP-SIP-Trunking, Deutschland-LAN sowie für diverse IT-Offerings, Cloud und XaaS, Computing-/Desktop Services, gemanagte Arbeitsplätze (All-IP), IoT Produkte und Smart-Meter Services im IT und Energiebereich.

Branche
ICT/ Telekommunikation, Deutschland

Rollen
Fachexperte ICT-Products & Billing; Projektmanager (20 MA)

Aufgaben
Beratung und Coaching der Fachseiten (Product Owner, Produktmanagement, Prozessmanagement, Finance & Controlling) bei der Definition der Fachanforderungen; Anforderungsmanagement; Erstellung von Lösungsdesigns und Impactanalysen; Erstellung und Qualitätssicherung von Fach- und IT-Konzepten; Krisenmanagement und Design von Work-Arounds; De-Eskalationsmanagement; Revenue Assurance

fachl. Umfeld
CRM Sales; Order Management; Billing; Produktdesign; Produktentwicklung

IT-Umfeld
SAP ERP (SD, MM, FI, CO); diverse Prebillingsysteme und Eigenentwicklungen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

03/2012 - 10/2012
Prozess- und Systemanpassungen für SEPA
(Single European Payment Area)

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Rollen
Teil-Projektleiter (12 MA); Business Analyst; Systemspezialist

Aufgaben
Teil-Projektleitung; Analyse des Anpassungsbedarfs in Prozessen und IT für einen dedizierten IT-Prozess-Stream (nach TOGAF); Mitarbeit bei der Fachkonzeption (Prozessdesign); Erstellung der Fach- und IT-Konzepte in Zusammenarbeit mit den Prozess- und Modulverantwortlichen im FI-Bereich.

fachl. Umfeld
SAP, SEPA, Order Management; Billing

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

01/2012 - 05/2012
Machbarkeitsstudie und Sourcingmodell zur Systemkonsolidierung
in den Prozessen CRM Sales u. Auftragsmanagement, preBilling und Faktura (RtCO/OtC/UtC)

Branche
Telekommunikation, Skandinavien (DK, NO, SE, FI)

Rollen
Fachexperte Telco OM & Billing; Business Consultant, IT-Architekt; Projektcoach

Aufgaben
Prüfung der Einsatzfähigkeit der Comarch ERP-Business Suite als aufnehmendes System zur Konsolidierung der heterogenen Systemlandschaften in mehreren Ländern (DK, NO, SE, FI); Prozessharmonisierung nach eTOM-Prozessmodell; Methodenentwurf zur Erarbeitung von Sourcing-Strategien und -Modellen

fachl. Umfeld
Order-to-Cash; Billing; eTOM; KPI-Library

IT-Umfeld
Comarch ERP Business Suite; 100+ IT-Anwendungen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

01/2011 – 09/2012
Konzeption und Einführung einer neuen Billing IT-Systemarchitektur
zur verbesserten Automatisierung der Prozesse für Order-Management, preBilling und Faktura im Telekom-Geschäftskundenbereich (ORCA)

Branche
ICT/ Telekommunikation, Deutschland

Rollen
Fachexperte Telco Products & Billing; IT-Architekt, Coach für TOGAF

Aufgaben
Definition der IT-Architektur; Erstellung und Qualitätssicherung von Fach- und IT-Konzepten; Erstellung von Lösungsdesigns und Impactanalysen

fachl. Umfeld
Order-to-Cash; Usage-to-Cash; Billing; Produktdatenmodell

ICT-Produkte
Corporate Voice-Solutions; Corporate Virtual Voice & Data Networks; Business VoIP; Cloud Services; Computing Services; Desktop Services; All-IP-Services; Managed Workplace Services; Secure Mail Services; Hosting Services; Appliance Services

IT-Umfeld
Konfigurations- und Kalkulationstool (Eigenentwicklung); SAP ERP (SD, MM, FI, CO); SAP RMCA; SAP CRM; SAP CC (Convergent Charging, ehem. HighDeal); SAP CI (Convergent Invoicing)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

08/2009 - 12/2010
Machbarkeitsstudie und Business Case

Prüfung von Einsatzfähigkeit und Wirtschaftlichkeit einer Systemkette aus SAP CRM - SAP CC (Convergent Charging, ehem. HighDeal) - SAP CI (Convergent Invoicing) - SAP BD (Biller Direct) als Zielarchitektur zur Unterstützung der Vertriebsprozesse (Ordermanagement, Order-to-Cash, O2C, OtC) und Abrechnungsprozesse in den Geschäftsfeldern IT und TK

Branche
ICT/ Telekommunikation, Deutschland

Rollen
Programmleiter; IT-Architekt; Business Consultant; Fachexperte Telco Products & Billing,

Aufgaben
Definition der Anforderungen; Ermittlung der Mengengerüste; Systemsizing in Zusammenarbeit mit den Systembetreibern; Berechnung der zu erwartenden Projektkosten; Berechnung und Nachweis der zu erwartenden Effekte (Kostenreduktion); Erstellung des Business Cases; Erstellung der Entscheidungsvorlagen; Erstellung der Projekt-Marketingunterlagen; Ermittlung der Ressourcenanforderungen; Erstellung der Projektplanung (Scrum/ agiles Projektmanagement)

fachl. Umfeld
Billing as a Service; Datenmodell Kunde-Produkt-Vertrag

ICT-Produkte
Corporate Voice-Solutions; Corporate Networks

IT-Umfeld
SAP ERP (SD, MM, FI, CO); SAP RMCA; SAP CRM; SAP CC (Convergent Charging, ehem. HighDeal); SAP CI (Convergent Invoicing)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

01/2009 - 09/2009
Anpassung der IT-Prozesse und Datenflüsse zur Trennung von Abrechnungsströmen aufgrund einer Teilbetriebsabspaltung

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Rollen
Business Architekt, IT-Berater

Aufgaben
Definition der Geschäftsmodelle und den davon abhängigen Werteflüssen; Definition der Detailprozesse und neu entstehender, konzerninterner und -externer Liefer- und Leistungsbeziehungen; Mitarbeit bei Definition konzerninterner Verrechnungsmodelle; Prozess- und Datenmodellierung; IT- Konzeption; Anforderungsmanagement

fachl. Umfeld
Fulfillment (Kundenschnittstellen, OM u. Fertigung, Lieferantenschnittstellen); Finance & Controlling

IT-Umfeld
SAP ERP (SD, MM, FI, CO); SAP RMCA

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

07/2006 - 12/2008
Einführung einer SOA ICT-Billing-Kette

Einführung einer serviceorientierten Architektur (SOA) zur standardisierten Abrechnung für IT und TK- Dienste im Geschäftskundensegment (Billing as a Service)

Branche
ICT, Systemintegration, Telekommunikation (Geschäftskunden), Deutschland

Rollen
Teilprojektleiter, Billing-Spezialist, IT-Architect; Business Consultant

Aufgaben
Teilprojektleitung (24 Mitarbeiter); Beratung hinsichtlich Abrechnungsmodellen und Tarifstrukturen; Definition der Geschäftsmodelle; Gesamtkonzeption (Fachkonzept, Kundenlastenheft) und Detailkonzeption (IT‑Konzept, IT‑Lastenheft) inkl. Prozessmodellierung, Datenmodellierung und Schnittstellenbeschreibungen; Definition der geschäftsmodellabhängigen Werteflüsse und Detailprozesse; Anforderungsmanagement; Lieferantensteuerung

fachl. Umfeld
Billing-as-a-Service; Mediation, Guiding, Rating, Fakturierung; komplette Wertschöpfungskette: Vertrieb, Produktion, Fulfillment, Kundenschnittstellen, Lieferantenschnittstellen; Geschäftsleitung Finance und Controlling

ICT-Produkte
Fix/Mobile Convergence (FMC); Corporate Voice-Solutions; Corporate Virtual Voice & Data Networks; Business VoIP; Cloud Services; Computing Services; Desktop Services; All-IP-Services; Managed Workplace Services; Secure Mail Services; Hosting Services; Appliance Services; VoIP

IT-Umfeld
Siebel CRM; mySAP ERP SD, MM, FI, CO, XI, Enterprise Portals; Comptel; Amdocs

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

05/2005 - 06/2006
Systemkonsolidierung nach Unternehmensmerger

Reduktion der Anzahl von IT-Anwendungen und Tools von 500+ auf 100+ Systeme; Reduktion des Kostenblocks für fremde IT-Betriebsleistungen, Größenordnung: 100+ Mio. Euro p.a.

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Rolle
Multiprojektmanager

Aufgaben
Führung des Teams zur Konsolidierung der Systemarchitektur; Erstellung von Business Cases; Definition der Projektaufträge; Projektmanagement zur Sicherstellung der synchronen Projektverläufe auf Einzelsystemebene; Sicherstellen der operativen Handlungsfähigkeit im Unternehmen; Krisenmanagement und Darstellung der Zusammenhänge im Gesamtunternehmen; Verhandlungsführung bzgl. konzerninternem IT-Kosten-Transfe; Unterstützung des IT-Controllings durch fachliche Analysen und Vorgaben zurMigrationsstrategie und deren Auswirkungen; Kalkulation der Effekte in der IT und in den Fachbereichen

fachl. Umfeld
IT-Controlling T-Systems; Konzerncontrolling DTAG; IT-Bereiche der T-Com; alle Fachbereiche der T-Systems Business Services GmbH

IT-Umfeld
Siebel CRM; mehrere SAP R/3-Umgebungen in unterschiedlichen Releaseständen; Module SD, MM, FI, CO, PS, XI; Portale; WebAS; Axiom AxiOSS; unzählige Eigenentwicklungen, u.a. MS-basierte und Access-basierte; BW, DWH, ETL, Eigenentwicklungen, 100+ Datenbankanwendungen auf Oracle und Microsoft

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

08/2005 - 03/2006
Interimsmanager IT-Controlling

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Aufgaben
Prüfung und Freigabe von IT-Investitionsanträgen und IT-Projektanträgen; Prüfung und Management der externen Ressourcenbeschaffung; Durchführung der IT-Budgetierung, Jahresplanung: Projekte: € 140 Mio., gesamt inkl. Applikationsmanagement: 290 Mio. Euro

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

09/2004 - 12/2005
Entwicklung einer Strategie zu IT-Zielarchitektur und IT-Organisation aufgrund eines Unternehmensmergers

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Rollen
IT-Architekt; Business Consultant; Multiprojektmanager

Aufgaben
Entwicklung einer Strategie zur Verschmelzung der IT-Architekturen und IT-Organisationen von T‑Systems NWS, T-Com VB und T-Netpro GmbH; Mitarbeit bei der Ausarbeitung der IT‑Konzernstrategie; Mitarbeit bei der Definition der Balanced Scorecard (BSC) und abgeleiteter KPI; Inhaltliche Unterstützung des federführenden Managements; Fachansprechpartner für die Fragen zu IT und Prozessen der T-Systems NWS; Ableitung der Projektaufträge; Beschaffung der Budgets; Initiierung der Projekte; Multiprojektmanagement zur Umsetzung der Projekte

fachl. Umfeld
Konzernstrategie; Konzernvorstand; alle Fachbereiche; komplette IT Organisation; alle Entwicklungsabteilungen; IT-Betrieb und RZ-Betreiber

IT-Umfeld
mehrere SAP R/3-Umgebungen in unterschiedlichen Releaseständen; Module SD, MM, FI, CO, PS, XI; Enterprise Portale; WebAS-Anwendungen; Axiom AxiOSS

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

01/2002 - 08/2004
Einführung eines SAP ERP-Systems zur Abwicklung von Telekommunikations-Sprach-Lösungen

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Rolle
IT-Projektleiter

Aufgaben
Definition der Projektziele in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen; Anforderungsmanagement; Budgetverwaltung (7,5 Mio. € p.q.); Definition und Steuerung von Konzeption, Realisierung, Test und Abnahmen; (Team: 25 externe, interner Billing-Dienstleister); Lieferantenmanagement (Budget: € 2,5 Mio)

fachl. Umfeld
Vertrieb; Fulfillment/Commercial Order Management; Billing-Dienstleister; Geschäftsführung, Produktmanagement

ICT-Produkte
Corporate Voice Solutions

IT-Umfeld
SAP R/3 SD/MM; preBilling-Umgebung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

09/2001 - 12/2001
Outsourcing einer IT-Organisation
(40 Mitarbeiter, mehrere Anwendungen), Deal: 21 Mio. Euro

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Rolle
Interimsmanager

Aufgaben
Kalkulation des Business Cases, Abstimmung mit dem Top-Management und mit den betroffenen Abteilungen, Definition der Aufgabenbeschreibung, Ausarbeitung der Vertragsinhalte und Vorverhandlungen mit dem Sourcing-Nehmer, Koordination aller Aktivitäten im Einkauf und bei den betreffenden Personalstellen

fachl. Umfeld
Geschäftsführung, Konzernvorstand, Personalabteilungen, Controlling, Einkauf, Betriebsräte

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

01/2001 - 12/2002
Einführung eines Master Data Management (MDM) für Kundenstammdaten

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Rollen
IT-Projektleiter; IT-Berater

Aufgaben
Definition des Projektumfangs; Konzeption und Projektmanagement; Steuerung Anforderungsmanagement und der IT-Realisierung; Integration eines SAP R/3 mit einem Siebel CRM-System Integration der Vertriebsinformationssysteme (VIS)

fachl. Umfeld
Vertrieb; Konzern-Headquarter; Sales-Operations; IT-Dienstleister

IT-Umfeld
SAP ZGP; SAP BC; MQ-Series; SAP R/3; Siebel CRM; diverse Eigenentwicklungen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Projekte in Festanstellung

10/1999 - 12/2001
Turn-Around einer havarierten SAP-Einführung

Branche
Telekommunikation, Deutschland

Rollen
Business Consultant; Turn-Around-Manager; Troubleshooter

Aufgaben
Havarieanalyse in einem SAP-Einführungsprojekt (Behebung business-kritischer Fehler in der IT); Konzeption zum Turn-Around; Koordination zur Korrektur fehlerhafter Bearbeitung von System- und Massendaten bei der Abrechnung von Telekommunikations-Mehrwertdiensten; Analyse und Koordination zur Behebung von PreBilling-Fehlern bei der Abrechnung von Sprachtarifen; Eskalationsmanagement bei Problemen in Endkundenprojekten durch IT-Fehlfunktionen

fachl. Umfeld
Vertrieb, Auftragsabwicklung; Fulfillment; Commercial Order Management (COM); Produktmanagement; IT-Entwicklungsabteilung; Billing-Dienstleister; Vorstand

ICT-Produkte
Corporate Voice Solutions; Telefon-Mehrwertdienste

IT-Umfeld
SAP R/3 SD, MM, FI, CO, CO-PA; preBilling-Umgebungen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

04/1999 – 03/2003

Angebotsmanagement
Projektmanagement zur Unterstützung der Bietergemeinschaft Nortel Networks mit DeTeLine bei der Erstellung eines Angebotes (öffentliche Ausschreibung) über die Lieferung und den Betrieb der Campus-Infrastruktur der Deutschen Börse AG

Ausschreibungsmanagement
Durchführung einer Ausschreibung über die internationale Kommunikations-Infrastruktur für das ISS-Columbus Raumfahrtprogramm des DLR – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen

Berater Produktmanagement
Unterstützung bei der Entwicklung neuer IP/MPLS-basierter Sprach- und Datenprodukte für VPN-Lösungen, und VAS (Mehrwertdiensten)

Berater bei der Regulierung von Sprachprodukten
Ermittlung und Dokumentation von Kostenkomponenten im vermittelnden öffentlichen Telefonnetz der DTAG zur Genehmigung neuer Tarife durch RegTp; Prüfung von RegTp-Urteilen und Stellungnahme zu Wettbewerber-Einsprüchen; Fach-Übersetzer für Telcordia Management-Consulting (US-Amerikanisches Team – Telcordia

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

09/1997 – 08/1998

Interimsmanager: Leiter Bid Management (Global One)
Verantwortlich für die Erstellung und Kalkulation von Angeboten über internationale Sprach- und Datendienstleistungen und -netzwerke für Deutsche Telekom, France Telecom und Sprint/USA; Fachliche und disziplinarische Verantwortung für 7 Mitarbeiter im Vertriebssupport und 4 Design Engineers; Unterstützung der Vertriebseinheiten bei Angebotspräsentation und Vertragsverhandlungen

Servicemanager (Global One)
Koordination lokaler Serviceeinheiten in den europ. Ländern und zentraler operativer Einheiten zur Bereitstellung internationaler Sprach- und Datendienste und –netzwerke; Verantwortung für die Sicherstellung der Kundenzufriedenheit

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Liste bisheriger Geschäftspartner
Konzern Deutsche Telekom AG (DTAG, T-Home, T-Com, T-Deutschland, ZIT, ZTE, Active Billing, IT Rating und Billing, ITRB), T-Systems International GmbH (TSI, ehem. T-Systems Enterprise Services, T-Systems Network Services, T-Systems Business Services, DeTeSystem), BT, British Telecom (BT Deutschland, später Viag Interkom, später O2, später Telefonica), Concert Communications (ein JV von BT und MCI), Global One (ein JV von Telekom, Sprint und France Telecom - später Equant), KPS AG, Telia Sonera DK, LIT Lahmeyer Informationstechnik GmbH, Danet Consult GmbH (heute Devoteam Danet GmbH), TDC DK, Telenor DK, Solar AS DK, Mag45 (NL), Swedavia (SWE), ADB Safegate, AVIbit, Insero DK, Mobilisis
REFERENZEN
ZEITLICHE UND RÄUMLICHE VERFÜGBARKEIT
Deutschlandweit
KONTAKTANFRAGE VERSENDEN

Ja, ich akzeptiere die AGB

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

Hinweis: der Versand ihrer Kontaktanfrage ist komplett kostenfrei