loading

Profil von Benjamin Lutz aus Unterägeri, Technischer Projektleiter / Senior Softwarearchitekt für .NET und HTML5 | IT Freiberufler, Selbständige, Unternehmens-Profile

Sie sind hier:  Freelancer  »  Benjamin Lutz

 
 

Benjamin Lutz, Technischer Projektleiter / Senior Softwarearchitekt für .NET und HTML5

Profilbild von Benjamin Lutz Technischer Projektleiter / Senior Softwarearchitekt für .NET und HTML5 aus Unterägeri
Benjamin Lutz
Lutz-IT GmbH

Technischer Projektleiter / Senior Softwarearchitekt für .NET und HTML5

6314 UnterägeriFreelancer in Schweiz
 
 
 

nicht verfügbar bis 02.08.2016
Stunden-/Tagessatz: 135.00 CHF/Std. 1100.00 CHF/Tag
Für ein verbindliches Angebot senden Sie Ihre Anfragen bitte an b.lutz at lutz-it punkt ch
Letztes Update: 10.03.2015 18:42

Datei-Anlagen
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Der Download dieser Datei ist nur mit einem kostenpflichtigen Account möglich.
Sprachkenntnisse
deutsch (Muttersprache)englisch (verhandlungssicher)

Fähigkeiten, Kenntnisse, Erfahrungen von Benjamin Lutz

Fachlicher Schwerpunkt / Softskills
- Design von skalierbaren Architekturen mit Enterprise Architekt
- Design von ansprechenden und ergonomischen Benutzeroberflächen
- Design von Datenbanken und Datenschnittstellen

- Entwicklung von Web- oder Desktop Applikationen mit aktuellen Technologien
- Entwicklung von Webservices und verteilten Anwendungen
- Entwicklung von Objekt orientierten Anwendungen nach modernen Designpatterns

- Führung von IT-Teams als Scrum-Master, Projektleiter oder Teamlead
- Schulung von aktuellen Technologien

- kommunikativ, teamfähig, belastbar, anpassungsfähig, kompromissbereit


Ausbildung / Weiterbildung
- Weiterbildungen und Zertifizierung gemäss Transcript (2012 - 2014)
- Riskmanagement in IT-Projekten (2011)
- Internationalisierung / Globalisierung von .Net Applicationen (2010)
- QualityManagement for medical devices (ISO 13485) Schulung (2010)
- Advanced Testautomatisierung mit Untitests/Moqs Schulung (2010)
- Gründung der Lutz-IT GmbH in der Schweiz (2010)
- Oracle Data Access mit .Net Schulung (2009)
- Business Objekte mit CSLA Schulung (2009)
- Rhino-Mocks / Unittest Schulung (2008)
- Sicherer Code (SqlInjection, Exploits, …) Schulung (2008)
- .Net 2.0 Schulung (2006)
- Clarify Schulung (2005)
- C# Schulung (2003)
- .Net Schulung (2002)
- Citrix Terminal Server Schulung (2001)

- Technisches Gymnasium (bis 1999)
- Selbstständig seit 1998
- Realschule (bis 1996)


Programmiersprachen
- C#
- C / C++
- Visual Basic / VB.NET
- Silverlight / ASP.NET
- SQL / PL-SQL / T-SQL
- HTML, PHP , XML, XSL, CSS
- JavaScript


Klassenbibliotheken / Frameworks
- Microsoft .Net Framework Version 1 - 4.5.2
- Microsoft .Net Entity Framework
- Microsoft foundation classes (MFC)
- Microsoft active template library (ATL)
- Microsoft Enterprise library
- Microsoft Visual Studio 2005 Tools for the Office System (VSTO)
- Microsoft ADO / DAO / ADO.NET
- Microsoft WCF /WPF / WF / Linq
- Microsoft N-Layered
- Windows Identification Foundation
- NServiceBus
- Standard Template library (STL)
- Boost library
- Infragistics Net Advantage 2010 Vol. 2
- Telerik Web UI Control for Silverlight
- Telerik Testing Framework
- Telerik RadControls für WPF
- Telerik Kendo UI
- Rhinomocks / MOQ
- Guidance Automation Extension (GAX / GAT)
- Pex / Moles
- Crystal Reports
- ITextSharp
- CSLA
- JQuery, JQueryUI
- AngularJs
- KnockoutJs
- Twitter Bootstrap
- Zurb Foundation
- NodeJS


Datenbanken
- Microsoft SQL Server 2005 - 2012
- IBM DB Universal Database
- Oracle 9i, 10g, 11g
- Sybase SQL Anywhere 9 Server
- DBASE
- Access 2.0 - 2010


Betriebssysteme
- Microsoft Windows 95 / NT / 98 / ME / 2000 / XP / 2003 / Terminal Server / Vista / Windows 7, Windows 8
- Redhat Linux / Suse Linux / Ubuntu Linux / Oracle Linux


Methoden
- Objekt orientierte Programmierung (OOP)
- Objekt orientiertes Design (OOD)
- Objekt orientierte Analyse (OOA)
- Service orientierte Architektur (SOA)
- Modell Driven Architecture (MDA)
- Test Driven Development (TDD)
- Domain Driven Design (DDD)
- Scrum / Agile Development


Tools
- Microsoft Team Foundation Server
- Microsoft Source Safe
- Microsoft Office / Visio / Project
- Resharper
- Codesmith
- Rational Rose / Clearcase / XDE
- Lotus Notes
- Wise Installer / Installshield
- Mercury Test Director
- Clarify CRM
- Aris
- Microsoft Virtual PC / VM Ware
- Microsoft FX Cop
- Microsoft Analysis Services
- NUnit / NUnit Forms
- MSBuild
- StyleCop
- Fiddler
- Redgate Ants Profiler
- SVN / Ankh


Referenzen von Benjamin Lutz

Zeitraum: 09.2012 - aktuell
Senior Entwickler, IT-Architekt / Credit Suisse


- Evaluierung des Content Management Systems Sitefinity von Telerik
- Design und Entwicklung eines Cross-Asset Webportals für Kundenberater
- Entwicklung einer Communicationengine zum Versand von Publikationen
- Definition von Service Schnittstellen für 3rd Party Systeme
- Einbindung einer semantischen Suche für den Global Research Bereich
- Neuentwicklung des CMS Frontends für die Publikationserstellung mit WPF und MVVM
- Implementierung von REST Services und Absichern dieser über WIF
- Business Analyse, Requirements Analyse und Abstimmung mit dem Fachbereich
- Code Review und Coaching der Teammitglieder

Realisiert mit:
- Microsoft Windows 7
- Microsoft Visual Studio 2010 / 2012 (C#)
- Enterprise Architect 9
- ASP.NET / IIS Webserver
- MVC 4
- HTML5 / CSS3 / Foundation
- JavaScript / jQuery / jQueryUI
- DevExpress
- MS SqlServer 2008 R2
- Windows Communication Foundation (WCF)
- Windows Workflow Foundation (WF)
- Windows Presentation Foundation (WPF)
- Windows Identification Foundation (WIF)
- SVN
- Microsoft Office 2013
- .NET 4.0
- NServiceBus
- Resharper
- XML / XSLT
- Scrum

Zeitraum: 02.2014 - 05-2014
Senior IT-Architekt / Arte


- Design der Architektur eines Webportals zur Verwaltung von Programmaufträgen
- Evaluierung diverser Web Frameworks
- Auswahl des Technologiestacks
- Erstellung des Softwarearchitekturdokuments
- Erstellung eines Prototypen als Proof of Concept
- Übergabe der Vorgaben an einen Dienstleister zur Implementierung

Realisiert mit:

- Microsoft Server 2012
- Oracle 12c
- Enterprise Architect 9
- HTML5 / CSS3 / Foundation 5
- JavaScript / Ajax / jQuery / AngularJS
- Microsoft Office 2013
- ASP.NET Web API
- REST Services
- .NET 4.5

Zeitraum: 05.2012 – 09.2012
Senior IT-Architekt / Berater / Alstom AG


- Design der Zielarchitektur für eine Middleware und Festlegen des Technologiestacks
- Implementierung der Plattform für Businesslogik Workflows
- Implementierung verschiedener Workflows zur Synchronisierung zweier Industieprodukte (COMOS /PDMS)
- Analyse bestehender Implementierung und Ausarbeitung eines Migrationsplans
- Design eines Management Dashboards (ASP.NET) zur Konfiguration und Monitoring der Workflows
- Schulung des Projektteams mit 4 Mitarbeitern auf .NET 4, WCF, ASP.NET und Quality Tools
- Code-Review und Vorgabe von Quality Measures

Realisiert mit:
- Microsoft Windows 7
- Microsoft Visual Studio 2010 (C#)
- ASP.NET / IIS Webserver
- MVC 3
- MS SqlServer 2008 R2
- WCF Services
- SVN
- Microsoft Office 2010
- .NET 4.0
- Resharper
- XML / XSLT
- Scrum (Team Member später Scrum Master)
- Telerik Kendo UI
- Knockout
- COMOS
- PDMS

Zeitraum: 02.2014 - 05-2014
Senior IT-Architekt / Lorenz Software


- Design der Zielarchitektur für eine Silverlight Anwendung
- Implementierung von WCF Services gemäss Architektur
- Planung und Durchführung der Migration einer Altanwendung in die Zielarchitektur
- Schulung eines Projektteams mit 4 Mitarbeitern auf Silverlight, WCF und Quality Tools
- Code-Review und Vorgabe von Quality Measures
- Reporting des Fortschritts an die Geschäftsleitung
- Durchführung von Vorstellungsgesprächen mit Assessment

Realisiert mit:
- Silverlight 5
- Microsoft Windows 7
- Microsoft Visual Studio 2010 (C#)
- WCF Services
- SVN
- Microsoft Office 2010
- .NET 4.0
- FXCop / StyleCop
- Resharper

Zeitraum: 02.2012 – 05.2012
Tech. Projektleiter / Tecan


Beschreibung:
- Leitung eines Projektteams mit 10 Mitarbeitern
- Herunterbrechen von Features in überschaubare Tasks
- Verteilung und Überwachung von Arbeitpaketen mit TFS nach CMMI
- Priorisierung und Verteilung von Bugs/Issues
- Reporting des Fortschritts an das Top-Level Management mittels Burndown-Chart und Powerpoint
- Fachliche Klärung von Anforderungen und Analyse von Konzepten
- Abteilungsübergreifende Abstimmungen von Deliveries und Verantwortlichkeiten
- Migrationsplanung der Quellcodeverwaltung von SVN nach TFS
- Einführung von Quality-Measurements für den Sourcecode
- Code-Review von besonders kritischen Bereichen
- Durchführung von Vorstellungsgesprächen mit Assessment
- Urlaubsplanung und Performancegespräche
- Übergabe an einen internen Mitarbeiter

Realisiert mit:
- Microsoft Windows 7
- Microsoft Visual Studio 2010 (C#)
- Microsoft Team Foundation Server (TFS)
- Microsoft Office 2010
- Microsoft Project 2010
- .NET 4.0
- StyleCop
- Resharper
- Scrum (Scrum Master)


Zeitraum: 07.2010 - 11.2011
Senior Entwickler / IT-Architekt / Roche


Beschreibung:
- Erstellen von Fach- und DV-Konzepten, Anforderungsanalyse
- Entwicklung eines Silverlight Frameworks für medizinische Anwendungen
- Portierung von WPF Libraries nach Silverlight 4
- Erstellung der gesamten Anwendungsarchitektur für eine medizinische Anwendung
auf Silverlight basis
- Performanceanalyse von Framework und Applikation
- Anbindung von Hardware an Silverlight
- Übertragen von Massendaten via WCF Streaming Service
- Gliedern der verschiedenen Funktionalität in Domänen und Definienition der Schnittstellen
- Erstellen eines Business Objekt Modells
- Design und Entwicklung eines Codegenerators zur Erzeugung von Projektstrukturen und Klassen
auf Basis eines XML-Modells mit dem Guidance Automation Toolkit
- Duchführung Code-Reviews und kontinuierliches Refeactoring zur Verbesserung
der Qualität und Erhöhung des KnowHows im Team
- Aufsetzen von automatisierten Unittests mit PEX zur Verbesserung der Code-Coverage
- Scrummaster (Preplaning, Daily, Review)
- Projektleitung 40%, Design und Architektur 40%, Entwicklung 20%

Realisiert mit:
- Microsoft Windows 7
- Microsoft Visual Studio 2010 (C#)
- .NET 4.0
- Silverlight 4
- Guidance Automation Toolkit (GAX/GAT)
- PEX/Moles
- StyleCop
- IIS7
- WPF
- WCF REST Services
- Microsoft Extensibility Framwork
- Unity
- Entity Framwork
- RIA Services
- Linq2Sql, Linq2Objekts
- Team Foundation Server
- Oracle 11g

Zeitraum: 03.2008 - 07.2010
Senior Entwickler / Berater / EnBW


- Erstellen von Fach- und DV-Konzepten, Anforderungsanalyse
- Design und Entwicklung einer Abrechnungskomponente mit Verbuchung im SAP
- Design und Entwicklung von WCF-Webservices zur Anbindung von
Web, CRM und 3rd. Party Komponenten.
- Aufruf von SAP Funktionsbausteinen über den .NET SAP Connector
- Automatische PDF-Rechnungsgenerierung mit Anbindung an ein CRM System
- Erstellen von Unittests mit 80% Codeabdeckung (Code Coverage)
- Redesign einer Billing Komponente unter verwendung der aktuellen Designansätze
- Evaluierung und Einsatz des Business Objekte Frameworks CSLA
- 50% Beratung, 50% Entwicklung

Realisiert mit:
- Microsoft Windows XP
- Citrix Terminal Server
- Microsoft Visual Studio 2005 (C#)
- Microsoft Visual Studio 2008 (C#)
- ASP.Net / IIS Webserver
- Team Foundation Server
- Microsoft .Net Framework 3.5
- Microsoft Enterprise Library
- SQL-Server 2008
- Crystal Reports
- Dundas Charts / Microsoft Chart 3.5
- CSLA
- Linq / Lambda
- Unit Testing + Test Coverage / Mocking mit Rhino Mocks
- SAP IS-U
- UML
- Aris
- Vantive CRM

Zeitraum: 01.2008 - 03.2008
Entwickler / T-Systems


- Performanceanalyse einer bestehenden Datenzugriffsschicht.
- Beseitigung diverser Migrationsprobleme in einer komplexen C# Anwendung

Realisiert mit:
- Microsoft Windows XP
- Microsoft Visual Basic 6
- Microsoft Visual Studio 2005 (C#)
- Microsoft .Net Framework 2.0
- Microsoft Enterprise Library
- Oracle 9i, 10g
- MKS

Zeitraum: 01.2007 - 12.2007
Entwickler / Euwax AG


- Erstellung einer Prozessüberwachung mit zentralem Leitstand und Datenstromvisualisierung
- Entwicklung eines Prozesses zur Ermittlung von Taxen für den Derivatehandel.
- Implementierung von Hochverfügbarkeitspattern
- Migration bestehender Handelsanwendungen von VB6 nach C#
- Buildautomatisierung mit MSBuild sowie automatisierte Unitttests und FXCop Prüfungen

Realisiert mit:
- Microsoft Windows XP
- Microsoft Visual Studio 2005 Team System(C#)
- Microsoft .Net Framework 2.0
- Microsoft .Net Framework 3.0
- Microsoft SQLServer 2005
- Microsoft Unit Testing
- Reuters SSL Com
- MSBuild, MSUnit, FXCop

Zeitraum: 01.2005 - 12.2006
Entwickler / Philips Medizintechnik (R&D)


- Weiterentwicklung einer Client/Server Anwendung im Bereich Prozessdatenarchivierung
- Integration bestehender C++ Komponenten in .Net mit der Managed C++ Wrapper Technik
- Anbindung von Krankenhaushostsystemen über .Net Remoting
- Verarbeitung von Anfragen gemäß des HL7 Standards. (http://www.hl7.org)
- Transformation von Patientendaten in interne Struktur mittels XLST Stylesheet
- Konzeption und Implementierung eines umfangreichen Test Frameworks auf Basis von NUnit
- Entwurf von diversen Simulatoren für vollautomatischen Testprozess
- Migration der Anwendungen auf Visual Studio 2005 und .Net 2.0
- Reporting mit Microsoft Visual Studio 2005 Tools for the Office System (VSTO)

Realisiert mit:
- Microsoft Windows XP / Terminal Server
- Microsoft Visual Studio 2005 (C#)
- Microsoft Visual Studio 2003 (C++ / C#)
- Microsoft .Net Framework 1.1 / 2.0
- Microsoft VSTO
- Sybase SQL Anywhere 9 Server
- Microsoft foundation Classes (MFC)
- Microsoft active template Library (ATL)
- Standard template Library (STL)
- Microsoft Visio 2003
- CppUnit / NUnit / NUnit Forms

Zeitraum: 02.2004 - 12.2004
Entwickler / Wincor Nixdorf (RDS5E)


- Weiterentwicklung und Anpassung von Spieleterminals für verschiedene Lotterien
- Kommunikation mit Betreiberrechenzentrum über einen VPN Tunnel
- Dynamische OCR Erkennung von Lottoscheinen über Vorlagenpatterns
- Entwicklung von Preisanfrage, Buchung, Abrechnung, Ticketdruck und Verkaufsstatistiken
- „Mission Critical“ Applikation da Verkaufsterminals im 24/7 Betrieb laufen
- Lauftzeitkritisch da Rechenzentrum Echtzeitkommunikation verlangt
- Sicherung der Kommunikation mit einer Firewall

Realisiert mit:
- Red Hat Linux
- C/C++
- Standard template Library (STL)
- Corba
- Cisco VPN
- Together 6
- IP Tables Firewall

Zeitraum: 09.2003 - 01.2004
Entwickler / Deutsche Bahn (GSP)


- Fahrplanermittlung und Berechnung der kürzesten Wege mit C++ und der Boost-Graph-Library
- Fahrplansimulation und Optimierung von Zügen, Wagen, Abstand, Leerfahrten und Fahrzeiten
- Datenimport von verschiedenen Datenquellen in einen SQL-Server mit DTS-Packages
- Design und Erstellung einer mehr dimmensionalen Datastruktur
- Anbindung einer C# Anwendung an den Datacube mit Office Web Components
- Design und Implementierung eines Portals zur Ansteuerung von Fahrplanermittlungsverfahren
- Integration bestehender C++ Komponenten in .Net mit der Managed C++ Wrapper Technik
- Intensivschulung der internen Mitarbeiter in .Net und C++ Wrapper Technik

Realisiert mit:
- Microsoft Windows XP
- Microsoft Visual Studio 2003 (C++, C#)
- Microsoft .Net Framework 1.1
- Microsoft SQL Server 2000
- Microsoft SQL Analysis Services
- Standard template Library (STL)
- Boost-Graph-Library

Zeitraum: 04.2003 - 08.2003
Entwickler / Datev (E211, E231)


- Migration der bestehenden Steuerberater Suite von Sybase IAnywhere nach Microsoft SQL Server
- Umstellung der Datenanbindung und anpassen der SQL-Statements auf die neue Datenbasis
- Analyse der Tabellen und reduzieren der redundanten Daten, div. Performanceverbesserungen
- Erweiterung eines Active-X Com Servers um diverse Zugriffsschnittstellen
- Einführung eines neuen Dialogkonzepts mit definierbaren „muss“-Eingabefeldern

Realisiert mit:
- Windows 2000
- Microsoft Visual Studio 2002 (C++)
- Microsoft foundation Classes (MFC)
- Sybase SQL Anywhere 9 Server
- Microsoft SQL Server 2000
- Rational Rose
- VM Ware

Zeitraum: 08.2002 - 03.2003
Entwickler / Liebherr


- Konzeption und Programmierung einer Artikelverwaltung für den mobilen Einsatz auf Pocket PC
- Synchronisierung der Artikel/Preise mit Arikeldatenbank
- Implementierung komplexer Suchalgorythmen
- Design einer optisch ansprechenden Benutzeroberfläche

Realisiert mit:
- Windows CE.NET
- Microsoft Visual Studio 2002 (C#)
- Microsoft.NET Compact Framework
- Microsoft SQL Server 2000
- Microsoft SQL Server für Pocket PC

Zeitraum: 08.2001 - 02.2003
Entwickler / Steiff Fördertechnik


- Entwicklung einer Suite für die Fördertechnik mit folgenden Komponenten:
- Anlagendesigner, Anlagenvisualisierung, Anlagensimulation, Simulationsgenerator,Störmeldemodul
- Archivierungsmodul, Materialverfolgung, Lizenzierungsmanager, Benutzerverwaltung
- Mit dieser Suite ist es möglich eine Anlage bereits vor ihrem Bau zu simulieren und zu visualisieren
- Die daraus resultierende Steuerungssoftware wird vollautomatisch generiert
- Die von der Simulation generierte Software wird als Originalsoftware beim Kunden eingesetzt

Realisiert mit:
- Windows 2000
- Microsoft Visual Studio 2002 (C#)
- Microsoft .Net Framework 1.0
- Microsoft SQL Server 2000
- Wise Installer

Zeitraum: 08.2002 - 09.2002
Entwickler / MAN


- Downloaden von Prozessdaten eines Touchpanels
- Upload/Download von Excel Parameterdaten in eine Siemens Steuerung
- Batchverarbeitung der downgeloadeten Daten und Konvertierung in eine Access Datenbank

Realisiert mit:
- Windows 2000
- Microsoft Visual Studio 2002 (C#)
- Microsoft .Net Framework 1.0
- Microsoft Access
- Microsoft Excel
- Simatic Net
- Simatic OPC

Zeitraum: 11.2000 - 07.2002
Entwickler / Linde Gas (SOA)


- Konzeption und Programmierung eines ERP-Systems mit folgenden Komponenten:
- Kundendatenverwaltung, Kundenpreissystem, Lagerverwaltung und -optimierung
- Produktverwaltung und -optimierung, Transportmittelverwaltung, Transportkostenoptimierung
- Mietpreisverwaltung, automatisches Bestellmanagement
- Entwurf einer grafisch ansprechenden Oberfläche mit skalierbaren Masken
- Anbindung der Oberfläche an die bestehende DB2 Datenbank
- Implementierung verschiedener Statistiken

Realisiert mit:
- Windows 2000
- Microsoft Visual Studio 6 (C++)
- Microsoft foundation Classes (MFC)
- Microsoft Visual Basic 6
- IBM DB2 Universal
- Rational Rose
- Microsoft Access
- List & Label

Zeitraum: 01.2000 - 10.2000
Entwickler / Schneider


- Entwurf und Programmierung eines Versandorganisationstools
- Entwicklung einer Oberfläche zur Steuerung des zu produzierenden Artikels auf der Produktionslinie
- Implementierung von Statistiken
- Kommunikation mit einem AS/400 Fremdsystem

Realisiert mit:
- Windows NT
- Microsoft Visual Basic 6
- Microsoft Access

Zeitraum: 01.1998 - 12.1999
Entwickler / Kärcher Anlagentechnik


- Programmierung eines komplexen Schrittkettengenerators zur Dateneingabe von Zugkonturen
- Programmierung von Handbedientouchscreens
- Programmierung einer dynamischen Oberfläche welche die Parameter in grafischer Form darstellt
- Upload/Download von Prozessdaten zu Fehlerkontrolle und Statistikzwecken
- Parametrierung der Anlagen und Inbetriebnahme von Zugwaschanlagen

Realisiert mit:
- Windows NT
- Microsoft Visual Studio 6 (C++)
- Microsoft foundation Classes (MFC)
- Microsoft Visual Basic
- Microsoft SQL Server 5
- Siemens WinCC

Zeitraum: 03.1997 - 12.1997
Entwickler / Dexion


- Programmierung einer Dokumentenverwaltung zur Archivierung von Geschäftsdokumenten
- Programmierung einer Zeiterfassung zur Mitarbeiterüberwachung und Projektauswertung

Realisiert mit:
- Windows NT
- Microsoft Access
- Microsoft Visual Basic for Aplications (VBA)


Zeitliche und räumliche Verfügbarkeit von Benjamin Lutz

innerhalb von 4 Wochen zu 100% vor Ort verfügbar.


Sonstige Angaben von Benjamin Lutz

Weiterführende Informationen sowie meine Publikationen finden Sie unter http://lutzit-consulting.ch

 



freelancermap footer border
www.freelancermap.de | www.freelancermap.at | www.freelancermap.ch | www.freelancermap.com